Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Golftraining:

Fit durch den Winter und gut vorbereitet in die neue Saison

(KPF) Heute gibt PGA Golflehrer Patrick Klemm, Pro beim GC Lauterbach, den Lesern von GOLFplus Tipps zum Thema
„Fit durch den Winter und gute Vorbereitung für einen erfolgreichen Saisonstart“.

Hallo Golffreunde, Weihnachtsfeiertage und Jahreswechsel haben wir hinter uns. Der eine oder andere hat bereits seinen Golf-Trainings-Urlaub im Süden gebucht. Selbst die Abschlagszeiten auf den, im März oder April, meistens gut besuchten Golfanlagen sind schon bekannt. Heute gibt Patrick Klemm Ihnen einige Tipps wie Sie fit durch den Winter kommen und sich auf einen erfolgreichen Saisonstart vorbereiten können:

Mein Tipp: Aufwärmen der Muskulatur ist ein „MUSS“ vor jedem Training und vor jeder Golfrunde.
10 Min. bis 15 Min. aufwärmen, zur Verminderung des Verletzungsrisikos, darauf verzichtet kein Leistungssportler.
Auch Amateurgolfern rate ich, auf diese 10 Minuten sollten Sie nie verzichten.

1) Aufwärm-Tipps:

  •  ca. 5 Minuten laufen, mittleres Tempo

  • anschließend Armkreisen links und rechts

  • mit den Armen kraulen links und rechts

  • Rumpfkreisen links und rechts

  • 8 bis 10 Kniebeugen mit gestreckten Armen


2) Übungen zur Saisonvorbereitung,

mit denen Sie Ihren Körper ideal auf Golfbewegungen vorbereiten können, die eine positive Auswirkung für Ihr Golfspiel haben.

 

Kniebeugen

  • Ausgangsposition: Schulterbreiter Stand, Kurzhanteln auf Kopfhöhe

  • Ausführung: Wechsel von Kniebeuge zur Streckung. Achten Sie darauf, die Knie sollten nicht über die Zehen ragen

  • Trainingsziel: Mehr Power durch Stärkung der Bein-, Po- und Rumpfmuskulatur

  • Wiederholungen: 10 mal

  • 3 Sätze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liegend auf dem Rücken

  • Ausgangsposition: Auf dem Rücken liegen, Beine anwinkeln, Ball oder Handtuch zwischen
    Knien einklemmen, Hanteln nach oben strecken

  • Ausführung: Knie zusammendrücken, Oberarme und Hanteln seitlich absenken. Achtung: nicht ablegen

  • Alternative. Die Hanteln über den Kopf absenken

  • Trainingsziel: Stärkung der Körperstabilisation bringt mehr Kontrolle ins Spiel, durch Verbesserung der
    Brust-, Bauch- und Rumpfmuskulatur

  • Wiederholungen: 15 mal

  • 3 Sätze

 

















  •  

 

 

Windmühlen

  • Ausgangsposition: siehe Foto

  • Ausführung: Rotation mit gestreckten Armen. Blick folgt dem Schläger, Hals gestreckt, Schultern nach hinten/unten

  • Trainingsziel: Viel Power und Mobilität für wiederholbare Schwung-Bewegungen durch große Radien in der oberen Wirbelsäulenpartie (gestreckter Führungsarm)

  • Wiederholungen: 15 mal

  • 3 Sätze

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Brettübung

  • Ausgangsposition: siehe Foto

  • Ausführung: Die Position 60 Sek halten

  • Trainingsziel: Viel Stabilität für wiederholbare Bewegungen durch Stärkung der geraden und schrägen Bauchmuskulatur

  • 3 Sätze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vierfüßler

  • Ausgangsposition: siehe Foto

  • Position1: linkes Bein und rechten Arm anheben (in die Horizontale bringen), Position 30 Sek. halten

  • Position2: Wechseln, rechtes Bein und linken Arm anheben, Position 30 Sek. halten

  • Trainingsziel: Viel Stabilität für wiederholbare Bewegungen durch Stärkung der Bauch- und Gesäßmuskulatur

  • 3 Sätze



  1.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß beim Training und eine erfolgreiche Golfsaison wünscht Patrick Klemm

Bilder: Patrick Klemm