GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

 


B
ernhard Langer gewinnt dritten Charles Schwab Cup in Folge:

Der Deutsche schreibt weiter Geschichte auf der Champions Tour


Mit einem hervorragenden zweiten Platz beim Abschluss-Event der PGA Tour Champions gewann Bernhard Langer gestern zum dritten Mal hintereinander und zum insgesamt vierten Mal die Saisonrangliste der weltweit wichtigsten Turnierserie der über 50-Jährigen.

Auf der Anlage des Desert Montain Club in Scottsdale, Arizona verwies er beim Turniersieg von Paul Goydos (USA) nach einer exzellenten 64er-Finalrunde seinen Hauptkonkurrenten Colin Montgomerie (Schottland) auf Rang 3 des Klassements und sicherte sich neben den 250.000 US Dollar für die Platzierung im Turnier auch den mit einer Million Dollar dotierten Gewinn der Jahreswertung.

Damit geht eine weitere unglaubliche Saison des deutschen Ausnahmegolfers zu Ende. In den 21 Turnieren war ein 13. Rang seine schlechteste Platzierung – auf einer Tour, in der Woche für Woche die besten Profigolfer im Seniorenbereich um den Titel kämpfen. Apropos Titel: Bernhard Langer gewann allein in diesem Jahr vier Turniere, zwei davon waren Major-Events.

Darüber hinaus gelangen dem 59-Jährigen aus dem bayerisch-schwäbischen Anhausen vier zweite Plätze und nicht weniger als 18 Top-Ten-Ergebnisse, er traf mit fast 80% die meisten Grüns „in regulation“, keiner spielte mehr Birdies und sein durchschnittliches Rundenergebnis von 68,44 Schlägen auf der PGA Tour Champions 2016 blieb unerreicht.

Der Gewinn der Preisgeldrangliste 2016 der PGA Tour Champions war ihm schon vor den abschließenden drei Play-Off-Turnieren nicht mehr zu nehmen. Mit über drei Millionen erspielten US-Dollar lag er am Ende fast 1,3 Millionen vor seinen Wettbewerbern. Er sicherte sich damit den nach der kürzlich verstorbenen Golfikone Arnold Palmer benannten Award zum achten Mal in neun Jahren.

„Bernhard Langers Leistung hätte eine noch größere Anerkennung in der Golfberichterstattung dieses Jahres verdient“, meinte Turniersieger Goydos bei der Siegerehrung. „Ganz ehrlich. Es wäre eine Schande gewesen, wenn er dieses Jahr durch die Umstellung des Procederes den Schwab Cup nicht gewonnen hätte.“

Bernhard Langer selbst brachte es auf den Punkt: „Am Ende bin ich unglaublich zufrieden mit meinen Leistungen in dieser Saison. Ich war nie so beständig. Ich stehe ja für eine gewisse Konstanz in meinem Spiel, aber nicht für diese außergewöhnliche Konstanz. Es ist schon sehr erstaunlich.“

Weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Internet-Seite von Bernhard Langer unter www.bernhardlanger.de.