GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Öffentliche Golfplätze:

Golf-Feeling pur ab 5 Euro


Klischee ade – Golf ist heute alles andere als unerreichbar: Rund 400 öffentliche Golfplätze bundesweit bringen jetzt jedermann in Schwung. Und das ohne Clubmitgliedschaft und häufig auch ohne Vorerfahrung, wie eine neue Studie der Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG) zeigt.

Öffentliche Golfplätze in Deutschland. Grafik: VcG.Beruf, Herkunft, Einkommen, alles egal: Zahlreiche öffentliche Golfplätze in Deutschland garantieren jetzt kostengünstiges Golfvergnügen ohne Zugangsbeschränkungen. Die Mehrheit erlaubt den Schlägerschwung sogar ohne Platzerlaubnis, wie die VcG in ihrer aktuellen Studie „Öffentliche Golfplätze 2016/2017“ aufzeigt. „Einfach in der Broschüre oder über www.vcg.de einen öffentlichen Platz heraussuchen, hinfahren, Greenfee zahlen und den Frühling genießen“, empfiehlt VcG-Geschäftsführer Marco Paeke. „In der Tat ein attraktives Angebot für alle, die das Golfen erstmal unverbindlich kennenlernen und ausüben möchten!“ Auf den öffentlichen Plätzen ist dies schon ab 5 Euro pro Runde ohne Club- oder VcG-Mitgliedschaft möglich. „Mehr als die Hälfte der öffentlichen Golfplätze hat mindestens neun Löcher“, weiß Marco Paeke. „Sehr häufig handelt es sich dabei um Kurzplätze, die Einsteiger und Anfänger unter realistischen Bedingungen echtes Golfplatz-Feeling erleben lassen, ohne weite Distanzen schlagen zu müssen und ohne jegliche Verpflichtung!“

Bayern: Spitzenreiter im öffentlichen Golfen

Leicht zugängliche, unverbindliche Freizeit- und Sportangebote sind gefragt: In den letzten 20 Jahren hat sich die Zahl der öffentlichen Golfplätze verzehnfacht. Sie stieg von nicht mal 40 Anfang der 1990er Jahre auf heute 395 öffentliche Golfplätze. 203 dieser Plätze mit mindestens drei Löchern sind sogar ohne Platzreife bespielbar. Golfen ohne Mitgliedschaft – allein in Bavaria ist dies auf mittlerweile 99 Plätzen für jedermann erlebbar. Damit steht fast jeder vierte öffentliche Golfplatz Deutschlands in Bayern. Das Bundesland liegt deutlich vor Nordrhein-Westfalen (80 öffentliche Plätze) und Baden-Württemberg (49 öffentliche Plätze). „Golf ist mitten in der Gesellschaft angekommen“, so Marco Paeke, „und heute eine ebenso erreichbare wie erschwingliche Alternative zu anderen Freizeitmöglichkeiten!“


Die Broschüre „öffentliche golfplätze – Golfführer für jedermann 2016/17“
ist kostenfrei erhältlich unter https://www.vcg.de/einsteiger/infos-anfordern/
sowie unter 0611/34104-0 oder per E-Mail an info@vcg.de.

zurück zur Homepage