GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

 

Oberstdorf

Schüle´s Gesundheitsresort & Spa „Oase für Stress geplagte, Ruhe suchende Menschen“


von Klaus Pfeffermann

Oberstdorf im Süden Deutschlands an der Grenze zu Österreich, umgeben von den Gipfeln der Hausberge Nebelhorn-Fellhorn-Sölleck wirbt mit dem Titel „Heilklimatischer Kur- und Kneipp-Ort“ Die fast staubfreie Luft der Allgäuer Bergwelt ist der Stolz der Oberstdorfer

Das Hotel in einer Nachtaufname


Vor einigen Wochen hatte ich Gelegenheit das 4-Sterne-Superior Hotel Schüle´s Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf zu besuchen.
Mich interessierte vor allem, was sich unter der Ankündigung „Das Schüle´s ist ein Ort der Gesundheit, der Regeneration, des Wohlbefindens und des Rückzugs“ verbirgt.

Nur ein Werbegag oder mehr?

Der Hausherr des Hotels, Karl-Arnold Schüle mit EhefrauDer Hausherr des Hotels, Karl-Arnold Schüle
(Bild rechts mit Ehefrau Katrin) erklärte mir das Konzept des Schüle´s Gesundheitsresorts & Spa.
Aus einem ehemaligen Kneippkurhaus, der Familie Schüle wurde im Lauf der Jahre ein Hotel mit Gesundheitsresort & Spa.
Grundlage der Entwicklung war die Familienphilosophie der Schüles von Anfang der 30er Jahre, die modernisiert noch heute Gültigkeit hat: „Alles für die Gesundheit von Körper, Geist und Seele“.

Ausgangspunkt war das 1930 eröffnete Kneippkurhaus „Christliches Hospitz“ das 2003 in Schüle´s Gesundheitsresort & Spa umbenannt und in 2005 als erster Hotelbetrieb der Region nach DIN ISO 9001 zertifiziert wurde. Nach zahlreichen Renovierungen und Erweiterungen feierte das Hotel Schüle`s Gesundheitsresort & Spa 2014 die Eröffnung.
Das Gesundheitsresort & Spa erhielt 2014 als erstes Hotel in Deutschland den Health & Spa Awards „Bestes Medical Spa in Deutschland“. Der Award gilt als Oskar der Wenllnesbranche in Europa.

Die Familienphilosophie bildet bis heute die Grundlage des Hotel-Konzeptes.

Der Hausherr legt großen Wert darauf, dass sich die 5-Säulen-Philosophie: aktiv – harmonie – natur – gesund – vital,  die sich an der modernen Umsetzung der "Kneippschen Lehre" orientiert.

Karl-Arnold Schüle erläutert das 5-Säulenkonzept:

Aktiv
Hier steht Bewegung im Vordergrund. Die Gäste finden Angebote für geführte Wanderungen, Nordic Walking-Touren, Laufcamps oder Personal Training. Das Management legt Wert darauf, das die Angebote von Indoor-Programmen und Therapeutischen Anwendungen wie Yoga, Qi Gong oder Shiatsu usw. sinnvoll ergänzt werden können.
Die Oberstdorfer Heilklima-Wanderkarte zur persönlichen Planung der Wanderungen, erhalten Sie an der Rezeption.

Ruhe und-EntspannungszoneHarmonie
Darunter sind Angebote für autogenes Training, progressive Muskelentspannung, Konzentrations- und Atemübungen usw. zu verstehen. Ein besonderer Raum, „Raum der Stille“ zur Meditation wurde eingerichtet.

Natur
Den Tau auf der Wiese spüren, auf dem Barfußparcours den Tastsinn stärken oder in einem Bett mit duftendem Heu aus den Bergen entspannen. Der Gast spürt Natur beim Gang durch den Garten und schmeckt sie über die sorgfältig ausgewählten Produkte auf dem Teller oder riecht sie im Heu der Bergbauern.

Vital
Hier können sich die Gäste, entsprechend der Kneippkur-Lehre durch Güsse, heiße und kalte Bäder, mit Wärmeanwendungen, den Kreislauf trainieren. Bei Stretch- Relax- oder Wassergymnastik entspannt der Körper. Herz und Kreislauf werden trainiert und in Schwung gebracht.

Gesund
Eine wohltuende Massage allein macht noch keine Gesundheitsvorsorge. Im Schüle´s stehen mit Dr. Laqua und Dr. Gabriele Kappeler auch zwei Fachärzte bereit. Während des Aufenthalts, erläuterte mir Herr Schüle weiter, können im Hotel umfangreiche medizinische Basis Checks zum Aufspüren von Erkrankungen des Bewegungsapparates, von Herz-Kreislauf-Erkrankungen usw. erstellt werden. Die notwendigen medizinischen Apparaturen sind im Gesundheitsresort vorhanden.
Der Gast befindet sich quasi während seines Aufenthaltes immer in ärztlicher Obhut.

Für Golfspieler oder golfinteressierte Gäste bietet das Schüle´s Gesundheitsresort einen interessanten Golf- Check-up mit Golf-Medical Coach Dr. Peter Kruijer an.
Der Check up umfasst Untersuchung und Beratung, ob Sie aufgrund eventuell vorhandener Vorerkrankungen den Golfsport aus medizinischer Sicht betreiben können. Diesen Golf Check up können Sie schon bei der Hotelbuchung mitbestellen oder auch direkt mit dem Golf-Medical- Coach vereinbaren.

Mailadresse: praxis@kruijer.de


Golfanlage

Golfclub-Oberstdorf- EingangstafelGolfclub-Oberstdorf---Fairway-9-1In nur fünf Minuten können die 9 Löcher Golfanlage des GC Oberstdorf mit dem PKW erreicht werden.
Die Anlage feiert, kaum zu glauben, 2019 schon ihr 60 jähriges Bestehen. Ein interessanter, Golfcourse, in einer Hügellandschaft am Fuße von Fellhorn und Nebelhorn, den zu spielen sich lohnt.
Der Platz liegt kaum mehr als ein Kilometer von der Ski-Flugschanze entfernt. Bei einer Golfrunde gilt es einige Höhenmeter zu bewältigen. Aufgrund einiger Schräglagen ist der Course nicht immer leicht zu spielen, trotzdem ist er nicht unfair.

Mein Tipp: Senioren Golfer sollten sich bereits beim reservieren der Abschlagszeiten ein Cart bestellen.

Weitere Infos: www.golfclub-oberstdorf.de

Für Gäste die während des Aufenthaltes im Schüle´s Lust und Zeit finden das Allgäu näher kennen zu lernen, liegt im Hotel der Allgäu Golf Pass bereit, mit dem Sie auf 14 Golf-Anlagen mit Ermäßigung eine Golf-Runde spielen können.

 

Das Hotel

HotelhalleDas Hotel eine Oase der Ruhe und Entspannung liegt am südlichen Ortsrand von Oberstdorf in Richtung Skiflugschanze. Eine zum Hotel gehörende 12.000 Quadratmeter große Parkanlage mit einem 450 Quadratmeter großen Naturteich, bietet den Gästen Platz zur Erholung in der frischer Bergluft.
Für die Familie Schüle besitzt der Erholungs- und Ruhe-Faktor der Gäste einen sehr hohen Stellenwert. Herr Schüle erklärte mir „Zur Erhaltung der Ruhe mussten wir schweren Herzens ein Mindestalter von 16 Jahren für unsere Gäste einführen. Eine Maßnahme, die von der überwiegenden Zahl unserer Gäste begrüßt wird.“

HotelzimmerDie Einrichtung der geräumigen Zimmer ist klug geplant. Das großzügige Badezimmer und die komfortablen Betten für erholsamen Schlaf möchte ich besonders erwähnen.
Bei den weitgehend im alpenländischen Stil gestalten Zimmern wurde viel mit einheimischen Hölzern gearbeitet. Von den über 110 Zimmern sind 46 als Einzelzimmer konzipiert.

Die Kulinarik, in vielen Gesundheitsresorts nicht immer erwähnenswert, lässt hier keine Wünsche offen. Das Frühstücksbuffet, auf Wunsch auch bis 11.00 Uhr, Mittagsimbiss im Panorama-Bistro, hausgemachte Kuchen und Kaffee am Nachmittag und ein tägliches Fünf-Gänge-Wahlmenü am Abend, lassen keine Wünsche offen.
Bei schönem Wetter lockt das großzügige Restaurant mit einer großen Sonnenterrasse.

Der Küchenchef Andreas Sonntag
(Bild rechts) legt besonderen Wert auf die Verwendung heimischer Produkte, sowie auf schonende Zubereitung der Speisen unter Verwendung frischer Kräuter aus dem heimischen Kräutergarten. Bei den Gästen sehr beliebt sind 2 mal wöchentlich die Grill-Abende in den Sommermonaten.

Das Hallenbad

Der 2600 Quadratmeter große Spa-Bereich mit moderner Kneipp-Abteilung, 13 Räumen für Massage und Beautybehandlungen, bietet im „Marinium“ auch eine „Textilfreie Zone“, mit der das Hotelmanagement den individuellen Wünschen vieler Gäste entgegen kommt.
In der Textilfreien Zone sind u.a. die Finnische Sauna, Tauch- und , Kneipp-Becken, Caldarium, Heubettraum und Kaiserbad untergebracht.

Mein Fazit:
Die Rundum-Betreuung der Gäste, incl. des medizinischen Bereiches, beeindruckt. Das Konzept „Alles für die Gesundheit von Körper Geist und Seele“ wird überzeugend umgesetzt. Das Angebot eines „Golf Check up“ durch einen Golf-Medical Coach, finde ich Spitze.
Golfer werden sich über den auf 14 Golfanlagen gültigen Allgäu Golf Pass freuen.
Eine Woche der Ruhe für Körper und Geist, ergänzt mit der Möglichkeit einigen Runden Golf in der Allgäuer Bergwelt zu spielen, macht das Schüle´s nicht nur für Ruhe suchende, gestresste Manager interessant.

Weitere Infos:
www.schueles.com

Bilder: Karin Pfeffermann
Hotel Schüle´s und
GC Oberstdorf