Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

ARCHIV:

Leadbetter Top TipAuf vielfachen Wunsch hier unsere Leadbetter Golftipps in der Übersicht. Sie können das jeweilige Thema aussuchen und  die Tipps in Ihr Übungsprogramm aufnehmen um Ihr Golfspiel zu verbessern. Natürlich bieten Ihnen darüber hinaus die David Leadbetter Golf Academien, von denen es weltweit bereits 16 gibt, die Möglichkeit diese Methode in der Praxis zu erproben.

Liebe Freunde, hier unser neuer "Leadbetter Golftipp". Sie können diesen, wie die vorigen Tipps in Ihr Übungsprogramm aufnehmen um Ihr Golfspiel zu verbessern. Natürlich bieten Ihnen darüber hinaus die David Leadbetter Golf Academien, von denen es inzwischen weltweit bereits 16 gibt, die Möglichkeit diese Methode in der Praxis zu erproben.

Der Fairway Bunker

Weiter geht's mit unserem Thema "Bunker". Diesen Monat möchte ich Ihnen einige Schlüsselansätze mit auf den Weg geben, damit Sie Fairway-Bunker leichter spielen können.

Wahrscheinlich der wichtigste Tipp, den ich Ihnen geben kann, wenn Sie ein erfolgreicher Fairway-Bunker-Spieler sein wollen, ist einfach der, sich mit Ihrer Lage abzufinden. Spielen Sie einen vernünftigen Schlag, der Sie wieder zurück ins Spiel bringt und der Sie im Endeffekt nur einen Schlag kostet. Oder vielleicht, sollten Sie unsere vorhergehenden Artikel gelesen haben, chippen oder putten Sie nachher so gut, dass Sie ein Par spielen.

Die meisten der Amateurgolfer, mit denen ich bislang gespielt habe, wollen einfach zu viel. Entweder suchen Sie sich ein zu schwieriges Eisen oder sogar ein Holz aus. Schon möglich, dass Sie vielleicht auf der PGA Tour den einen oder anderen Profispieler gesehen haben, der aus dem Bunker mit dem Holz geschlagen hat. Doch vergessen Sie nicht, das ist ein Profi! Und der hatte diesen Schlag zuvor trainiert und unheimlich viel Talent für's Golfspiel!
Den Durchschnittsgolfer, der nur am Wochenende Zeit für sein Hobby hat, könnte ein solcher Schlag teuer zu stehen kommen. So rate ich Ihnen, wählen Sie einen Schlag mit höherer Erfolgsquote.

Drei wichtige Punkte zu beachten hilft, um erfolgreich Fairway-Bunker zu spielen:

1.) Die Höhe des Bunkerrandes

Wie Sie auf Bild 1 sehen, ist der Bunkerrand sehr niedrig, was mir gestattet, ein mittleres Eisen zu wählen.

Im Falle eines höheren Bunkerrandes, müsste man ein Eisen mit einem stärken Loft, also ein 8er oder 9er nehmen.
In diesem Fall konnte ich also der Versuchung widerstehen, ein Holz zu schlagen und lieber ein mittleres Eisen zu spielen. Ein kleiner Ausrutscher oder Fehler mit dem Holz würde zu einem völlig misslungenen Schlag führen, was mich noch mehr Schläge kosten würde, als ich anders benötigt hätte.
In meinem Beispiel auf Bild 1 wählte ich ein 6er Eisen mit dem Resultat , dass ich maximale Länge schlagen konnte, ohne Gefahr zu laufen, den Schlag zu verpatzen.
Auf diese Art kann ich mich im Vertrauen auf mich selbst darauf einstellen, dass ich den Schlag zuwege bringen KANN, und zwar mit jenem Schläger, den ich bewusst ausgewählt habe.
 

2.) Die Innenkante des rechten Fußes im Sand

Bei einem Fairway-Bunkerschlag sollten wir unsere Füße nicht zu tief im Sand eingraben, gerade nur so leicht, dass wir Stabilität erreichen. Wir sollten versuchen, die rechte Innenkante des Fußes leicht einzugraben, so wie es auf Bild 2 zu erkennen ist.

Sinn und Zweck davon ist, dass wir im Schwung das Gewicht des Körpers nicht auf die Außenkante des Fußes bringen können, was wiederum dazu führen würde, dass wir den Sand zu früh berühren würden.

Außerdem funktioniert diese Fußposition wie ein Sprungbrett, von dem wir uns im Abschwung wegdrücken, so dass wir zuerst den Ball und dann den Sand berühren (Übrigens genau das Gegenteil von dem, was wir beim grünseitigen Bunker beachten sollen, wo wir zuerst den Sand treffen müssen und dann den Ball).

Sehen Sie sich dazu Bild 3 an.


3.) Den Ball zuerst schlagen

Damit wir wirklich zuerst den Ball und dann den Sand treffen, greifen wir schließlich den Schläger 1 bis 2 Zentimeter kürzer als im Normalfall.
Die Schläger wird damit kürzer und verhindert damit fette Fairway-Bunkerschläge.

Im Endeffekt ist die Umsetzung dieses Schlages nur halb so schwierig. Mit wenigen kleinen Verbesserungen im Set-up und Ihrem normalen Schwung sollten diese Schläge kein Problem darstellen. Der Punkt ist, dass man nicht versucht, mehr zu erreichen, als die Situation erlaubt.
Akzeptieren Sie, dass Sie in einem Hindernis gelandet sind, machen Sie das beste aus dieser Situation und bringen Sie Ihren Ball einfach wieder ins Spiel.

 

Wenn Sie sich an meine Tipps halten, werden Sie bald sehen, dass sich Ihre Fairway-Bunkerschläge bald verbessern.
Und vergessen Sie nicht, lassen Sie in diesem Fall die Hölzer lieber im Bag.

Viel Spaß beim Golfen wünscht Ihnen

Ihr

Malcolm Joseph

Direktor der David Leadbetter
Golf Academy Bad Tatzmannsdorf, Österreich

Malcolm Joseph
Direktor der David
Leadbetter Golf Academy,
Bad Tatzmannsdorf, Österreich.
 

 

zur Homepage
zur Leadbetter Academy
zurück zur Homepage