GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

ARCHIV:

Leadbetter Top TipAuf vielfachen Wunsch hier unsere Leadbetter Golftipps in der Übersicht. Sie können das jeweilige Thema aussuchen und  die Tipps in Ihr Übungsprogramm aufnehmen um Ihr Golfspiel zu verbessern. Natürlich bieten Ihnen darüber hinaus die David Leadbetter Golf Academien, von denen es weltweit bereits 16 gibt, die Möglichkeit diese Methode in der Praxis zu erproben.  

Liebe Freunde hier unser achter "Leadbetter Golftipp" . Sie können diesen, wie die vorigen Tipps in Ihr Übungsprogramm aufnehmen um Ihr Golfspiel zu verbessern. Natürlich bieten Ihnen darüber hinaus die David Leadbetter Golf Academien, von denen es inzwischen weltweit bereits 16 gibt, die Möglichkeit diese Methode in der Praxis zu erproben.

Entwickeln Sie Ihre eigene "Pre-Shot-Routine"

Eine "Pre-Shot-Routine" ist beim Golf genauso wichtig wie in anderen Sportarten auch. So wie der Tennisspieler vor seinem Aufschlag, der Skispringer vor jedem Sprung oder sogar ein Leichtathlet vor seinem Bewerb muss auch der Golfer die entsprechende Vorbereitung auf sein Spiel, seinen Schlag einhalten. Tatsache ist, dass in nahezu jeder Sportart, ob es eine Ballsportart ist oder nicht, jeder Sportler eine konstante und wiederholtes Ritual hat, welches er vor der Ausübung seiner Bewegung, seines Rennens oder seines Schwungs durchläuft.

Die "Pre-Shot-Routine" erlaubt es, dem Sportler seinen Schlag, sein Rennen oder seinen Sprung im Kopf einmal zu durchlaufen und zu visualisieren, als ob er einen Trockendurchlauf oder Probedurchlauf machen würde. Dies hilft uns nicht nur, unsere Gedanken zu sammeln und uns besser zu konzentrieren, sondern es erlaubt uns zu entspannen, als ob wir auf Autopilot umschalten würden. Eine unterbewusste Ebene der Durchführung ist allerdings nur möglich, wenn man sehr hart an seiner Pre-Shot-Routine gearbeitet und sie ausreichend geübt hat. Wir können jetzt nicht unbedingt davon ausgehen, dass, wenn wir das erste Mal mit unseren neuen Pre-Shot-Routine auf den Platz gehen, sich unsere Ergebnisse gleich erheblich verbessern werden, werden aber mit der Zeit und fortgesetztem Training feststellen können, dass sich besonders in Drucksituationen die Arbeit auszahlt.

Man sollte auch beim Üben versuchen, einen bestimmten Teil des Spieles zu opfern, wie zum Beispiel die letzten zehn Bälle des Eimers, die mit dem gesamten Vorgang der Pre-Shot-Routine geschlagen werden sollten. Das heißt, dass Sie bei jedem geschlagenen Ball mit der Schlägerwahl beginnen sollten und Ihre Routine vollends abspielen bis der Schlag ausgeführt ist. Nach gewisser Übung sollten Sie erkennen, dass der Zeitraum für die ganze Routine vom Wählen des Schlägers bis zum Ende des Schwungs konstant wird.

Was ist eine gute Pre-Shot-Routine?

Eine gute Pre-Shot-Routine ist eine, die wiederholbar ist. Ja, es gibt einen oder zwei Hauptpunkte, die in einer guten Pre-Shot-Routine vorhanden sein sollten, wie Vitualisierung, Bewegung und Rhythmus. Unsere Hauptintention sollte es sein, eine konstante und wiederholbare Routine zu entwickeln.

Konstanz in diesem Fall ist, dass jede Phase identisch ablaufen sollte, wie zum Beispiel sich den Schlag immer aus demselben Winkel anschauen, die gleiche Anzahl an Probeschwüngen machen und letztlich, dass man jedes mal die gleiche Anzahl an Blicken zum Ziel vor dem Schwung getätigt werden. Demnach wird auch das Schlagen des Balles zu einem Ritual, als ein blinder Schlag zu einer unbekannten Bestimmung.

Dieser Artikel soll Ihnen nicht vorschreiben, was Ihre Routine beinhalten sollte, sondern soll Ihnen nur klar machen, wie wichtig es ist, eine Routine zu erarbeiten, sie beizubehalten, zu üben und sie auch zu gebrauchen. Es wäre falsch von mir, Ihnen vorzuschreiben, wie Ihre Routine auszuschauen hat; ein Probeschwung oder zwei, etc., da wir alle verschiedene Persönlichkeiten sind und damit auch jeder eine Routine finden und entwickeln muss, die auf Sie selbst abgestimmt ist und in Ihrem Sinne arbeitet.

Wie auch immer werde ich Sie anhand der Bilder durch meine Routine führen, um Ihnen die Prozedur eines Profis vor dem Schlag etwas näher zu bringen.

Schauen wir nun auf das erste Bild. Hier sehen Sie mich bei der Schlägerwahl unter Berücksichtigung der Lage, des Windes, bergauf oder bergab und natürlich auch die Entfernung, die ich vorher sorgfältig errechnet habe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 1
Auf dem zweiten Bild: Hier schaue ich gerade von hinten auf den Ball, um den Schlag, den ich benötige, im Kopf bildlich darzustellen und auf mein Ziel (welches nicht immer die Fahne sein muss, da ich manchmal von der Fahne schlagen muss, um Spielraum für den Wind zu haben oder um eine leichtere Annäherung zur Fahne mit meinem nächsten Schlag zu haben). Erst wenn ich das Ziel fest in meinem Photogedächtnis aufgenommen habe, begebe ich mich zum Ball in die letzte Phase der Routine.

Bild 2
Auf Bild drei können Sie meinen letzten Blick zum Ziel sehen, wobei ich sicherstelle, dass mein Schläger in Bewegung bleibt (nicht einfach in einem stillen Bild zu erkennen) oder so wie wir es nennen "einen waggle", um sicher zu gehen, dass unsere Muskeln nicht verkrampfen. Sobald ich dann den Schläger auf den Boden hinter den Ball lege, beginne ich die weiche Bewegung des Schwungs. Ein zu langes Ausharren in dieser Position bringt Spannung in die Muskeln und ermöglicht uns zu viel Zeit zum Denken. Ein letzter Punkt ist, dass wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt während der Routine gestört oder behindert werden oder einen Zweifel an Ihrer Schlägerwahl hegen, Sie stoppen, wegtreten und nochmals von Anfang an beginnen.

Bild 3
Scheuen Sie nicht, dies zu tun, da Sie mit der falschen mentalen Bereitschaft nur eine sehr geringe Chance haben, den Schlag erfolgreich auszuführen.
Geben Sie sich eine Chance, entwickeln Sie IHRE EIGENE ROUTINE, üben Sie, bis Sie selbstverständlich wird und ein Teil von Ihnen ist, und ich bin sicher, dass Sie in Drucksituationen, wie beim ersten Abschlag oder einem Schlag über das Wasser wesentlich lockerer und damit auch besser spielen werden.

Good Golfing wünscht Ihnen
Ihr


Malcolm Joseph

Malcolm Joseph
Direktor der David
Leadbetter Golf Academy,
Bad Tatzmannsdorf, Österreich.
 

 

zur Homepage
zur Leadbetter Academy