Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

ARCHIV:

Leadbetter Top TipAuf vielfachen Wunsch hier unsere Leadbetter Golftipps in der Übersicht. Sie können das jeweilige Thema aussuchen und  die Tipps in Ihr Übungsprogramm aufnehmen um Ihr Golfspiel zu verbessern. Natürlich bieten Ihnen darüber hinaus die David Leadbetter Golf Academien, von denen es weltweit bereits 16 gibt, die Möglichkeit diese Methode in der Praxis zu erproben.

Liebe Freunde, hier unser neuer "Leadbetter Golftipp". Sie können diesen, wie die vorigen Tipps in Ihr Übungsprogramm aufnehmen um Ihr Golfspiel zu verbessern. Natürlich bieten Ihnen darüber hinaus die David Leadbetter Golf Academien, von denen es inzwischen weltweit bereits 16 gibt, die Möglichkeit diese Methode in der Praxis zu erproben.

Der richtige Slot im höchsten Punkt der Schwungs

Unter Golfern jeder Spielstärke wird sehr viel darüber gesprochen, dass sich der Schläger im Abschwung dem Ball von innen her nähern sollte. Grundsätzlich trifft das auch zu, doch gilt die Regel nur dann, wenn Schläger und Hände im Schwunghöchstpunkt richtig stehen.

Der richtige “Slot”, also die korrekte Position von Händen und Schläger, sieht daher wie folgt aus: Bild 1 (korrekt)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier sehen wir, dass meine Hände direkt über meiner rechten Schulter ruhen. Ließe ich meinen Schläger fallen, dann würde er genau auf meiner rechten Schulter landen.

Beispiele für falsche Positionen sehen wir auf den Fotos 2 und 3. 
Auf Bild 2 ist die Position zu flach, der Schläger würde hinter meine Schulter fallen, bei Bild 3 würde der Schläger zwischen Schulter und Nacken zum Landen kommen.

Drill-Übung: Eine gute Übung, um das richtige Gefühl der korrekten Position zu erhalten ist, bis zum Höchstpunkt aufzuschwingen und dann den Schläger einfach fallen zu lassen. (Bild 4). 

Wie schon zuvor erwähnt, müsste der Schläger genau auf der rechten Schulterspitze zu landen kommen. Bei dieser Übung geht es also darum, zum Schwunghöchstpunkt aufzuschwingen, dann den Schläger fallen zu lassen und nicht einfach auf die Schulter hinauf zu schwingen.

Benützen Sie einen Spiegel für diese Übung. So können Sie sich selbst dabei beobachten, ohne den Kopf zur Kontrolle drehen zu müssen.

 

Nun viel Glück und bis zum nächsten Mal, 

Ihr

Terry Rowles

Terry Rowles,
Head Pro der David Leadbetter
Golf Academy Bad Tatzmannsdorf

 

zur Homepage
zur Leadbetter Academy
zurück zur Homepage