GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Mercedes-Benz Golf:

Saisonauftakt zum Mercedes-Benz After Work Golf Cup


(KPF) Vorgabewirksame 9Löcher- Golfturniere waren vor einigen Jahren, bei Einführung durch den DGV, ein großes Gesprächsthema unter Golfern.
Dieses Turnier-Format, so grantelten sowohl Golfer als auch Club-Präsidenten, passt nicht in unsere Kulturlandschaft, nicht in die Tradition des Golfsports. Die Entwicklung hat den Skeptikern nicht Recht gegeben.

Heute fehlen vorgabewirksame 9-Löcher-Turniere in keinem Turnierkalender eines deutschen Golfclubs. Sie entwickelten sich zu einer Triebfeder die wesentlich hilft, dem Golfsport in Deutschland neue Mitglieder zuzuführen.

Die Marketing-Manager bei Mercedes-Benz haben schnell erkannt, welches Potenzial in den vorgabewirksamen 9-Löcher-Turnieren liegt. Mit dem After Work Cup (AWGC)-Projekt unterstützte Mercedes von Anfang an die neue Turnierform.
Vor wenigen Tagen startete Mercedes-Benz, beim GC München-Aschheim die AWGC- Saison 2017!
Zu den Gästen beim Startschuss in die neue Saison, gehörten auch die Mecedes-Benz- Markenbotschafter Karolin Lampert und Marcel Siem.

 

Das Angebot von Mercedes-Benz für 2017 umfasst im Rahmen des After Work Golf Cups, deutschlandweit über 3.000 Turniere auf über 290 Golfanlagen. Offen sind die Turniere für alle Amateurgolfer, für Spielerinnen und Spieler des DGV der Handicapklassen 6 bis 2, also von -54 bis -4,5.
Gespielt wird Wochentags jeweils ab 17.00 Uhr, über neun Löcher. Die Veranstalter rechnen für 2017 mit rund 30.000 Teilnehmern. Insgesamt können Preise im Gesamtwert von 250.000 € erspielt werden.

Auch international wächst das Interesse am 9-Loch-Format. Dr. Jens Thiemer, Vice President Marketing-Mercedes-Benz Cars: „Der Mercedes-Benz After Work Golf Cup bietet Amateurgolfern eine besondere Möglichkeit, ihre Leidenschaft und Begeisterung für den Golfsport mit Turniergeist zu verbinden. Dieses Veranstaltungskonzept soll die Vereinbarkeit von Beruf und einem zeitintensiven Hobby wie Golf unterstützen. Das stetig wachsende Teilnehmerfeld und die hohe Anzahl beteiligter Golfanlagen in Deutschland wecken auch in anderen Ländern Interesse für das Turnier-Format.“


Die Mercedes-Benz- Markenbotschafter Karolin Lambert und Marcel Siem (Bild oben) berichteten in Aschheim, dass das neue, in Deutschland eingeführte Turnier-Format immer häufiger auch ein Gesprächsthema unter Profigolfern ist. In den letzten Wochen konnten wir ja selbst einige Versuche im Fernsehen verfolgen, wie der Profigolfsport nach neuen Wegen sucht um die Profi-GolfTurniere für Besucher attraktiver zu gestalten.



Fotos: Klaus Pfeffermann
und Mercedes Benz