GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Golfreisen:

Garda Golf Country Club

von Klaus Pfeffermann

Die Golfregion Rund um den Gardasee ist mit ihren11 Golfanlagen eine beliebte Spielwiese für Golfer. Das einmalige, gemäßigte Klima der Region lässt golfen auch in den Wintermonaten zu. Im April habe ich den Garda Golf Country Club besucht, auf dessen Fairways Ende Mai die Italien Open 2018 ausgetragen werden.



Die sich auf 100 Hektar erstreckende Parkland-Anlage wurde von den britischen Architekten Cotton, Pennik Steel & Partner 1984 entworfen. Die heute bespielbare 27 Löcher-Anlage am Südufer des Gardasees, bei Soiano del Lago, punktet mit einem perfekten Pflegezustand, mit herrlichen Blicken auf die Hügel des Valtenesi und dem Schloss von Soiano.
Beeindruckend der alten Baumbestand, Zypressen, Oliven, Eichen und Pinien. Doch lassen Sie sich nicht täuschen, der Platz ist für Golfer aller HCP-Klassen richtig anspruchsvoll, aber nie unfair.
Es wird spannend, wie die PGA European Profis des Jahres 2018, mit Ihren teilweise schon legendären Monster-Abschlägen, am Gardasee abschneiden? Die Spielbahnen des GC Garda Golf bevorzugen nicht nur Longhiter.

Bei meinem Besuch wurde bereits an allen Ecken und Enden am Aufbau der Zusatz-Tribünen, Ausstellungszelten usw. emsig gearbeitet.
Das Management des GC Garda Golf hat das Ziel gesetzt, ihren Club mit den Italien Open, in der Liga der führenden Golfanlagen Europas zu platzieren.
Die Hobbygolfer werden dabei nicht vergessen.

Wir fanden vier Wochen vor Turnierbeginn einen anspruchsvollen Course, den zu spielen einfach eine Freude war.

Nicht zu vergessen Loch 19. Ein erfrischendes Bier auf der herrlichen Clubhaus-Terrasse ist einfach Pflicht. Auch die Liebhaber von Cocktails und Aperitifs kommen auf ihre Kosten. Unter Kennern, so erzählte man mir, haben die Cocktails einen legendären Ruf.

Einige Daten zur heutigen 27 Löcher Anlage:

1986 Eröffnung des Garda Golf Country Clubs mit 18 Löchern,
den heutigen Coursen ROT und WEIß
1990 Eröffnung weiterer 9 Löcher, Course GELB

2003 Gastgeber der Italien Open
2004 bis 2006 Gastgeber der European Challenge Tour
2018 Gastgeber der PGA European Italien Open

Course ROT:
Par 36, Länge von Weiß 3.256 m, von Gelb 2.987 m, von Rot 2.629 m

Course WEIß:
Par 36, Länge von Weiß 3.363 m, vom Gelb 6056 m, von Rot 2.711 m

Course GELB:
Par 35, Länge von Weiß 2.798 m, von Gelb 2.693 m, von Rot 5.069 m


Die Course des GC Garda Golf bieten allen Spielern technische, aber auch landschaftliche Highlights auf den drei Coursen. Mit einem anspruchsvollen Layout punktet für mich, der Course Rot.
Die Spielbahnen schlängeln sich durch eine sanfte Hügellandschaft, die vom Schloß von Soiano im Westen beherrscht wird. Bereits Loch 2, ein Par 3 mit 145 m Länge, ist das Signal- Hole der Anlage. Diese Bahn wird weltweit zu den 500 schönsten Löchern gezählt. Besondere Aufmerksamkeit fordert der Abschlag am Loch 8. Das Par 4 testet die Konzentrationstärke der Spieler vor dem Drive, durch freie Blicke auf Gardasee und dem Monte Baldo Massiv.
Die Bilder vom Abschlag der Spielbahn 8 bleiben vielen Hobbygolfern sicher lange im Gedächtnis.

Mein Fazit: Eine Runde beim GC Garda Golf sollte auf keinem Spielplan eines Gardasee-Besuchers fehlen. Garda Golf gehört zu den Highlights der Region. Auch, wenn Sie vielleicht mit einem besseren Score, auf dem einen oder anderen Golfcourse des Gardasees, zufriedener nach Hause gehen.

Weitere Infos:
www.gardagolf.it

Text: Klaus Pfeffermann
Fotos: Karin Pfeffermann und
Garda Golf Country Club