GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

 

GolfCity Puchheim:

Bayerns erste Toptracer-Range-Anlage


 (KPF) Am 4.9.2020 war es endlich soweit. Auf der Driving-Range von GolfCity in Puchheim, vor den Toren Münchens, wurde die erste Toptracer-Anlage Bayerns eröffnet. In Deutschland gibt es erst insgesamt vier Anlagen.
Zahlreiche Gäste unter ihnen der Vice-Präsident des Bayerischen Golfverbandes Dr. Proebstl und der 1. Bürgermeister der Stadt Puchheim, Norbert Seidl, wollten sich das Ereignis nicht entgehen lassen.
In der Eröffnungsansprache erinnerte der Hausherr Alexander Freiherr von Spoercken, an das aktuelle Problem des Deutschen Golfverbandes (DGV), die Überalterung der registrierten Golfspieler. Es muss sich im Golfsport einiges ändern, so von Spoercken weiter, die junge Generation hat nicht mehr die Zeit, 18 Löcher Turniere oder 18 Löcher-Runden, die über 4 bis 5 Stunden und länger dauern, zu spielen.

Toptracer-Technologie auf der Driving Range könnte sich zu einem Modell entwickeln, das den Golfsport für die Jugend interessanter macht.

Bürgermeister Seidl war bei seinem Grußwort sichtlich vom Engagement des GolfCity-Managements beeindruckt, die Puchheimer-Golfanlage, deren Bau überhaupt erst nach einem Volksentscheid möglich wurde, zu einem vorzeige Objekt zu entwickeln.

Was Golfspieler auf Toptracer Anlagen erwarten können, erläutert Kate Selwent, Sales-Managerin bei Toptracer:
„Die Toptracer-Technologie ist zur Zeit weltweit in aller Munde. Das eingesetzte Konzept bietet zum Einen zahlreiche professionelle Trainingshilfen und zum Anderen mehrere Möglichkeiten sich mit Freunden zu einer Erlebnis- Spaß- oder Party-Runde zu verabreden“.

Gewöhnungsbedürftig auf der Driving Range in Puchheim wird sicher das erweiterte Angebot, Musikboxen und Stehtische direkt hinter den Abschlägen, sein. Ob „BBQ und kalte Getränke“ direkt hinter den Abschlägen ein „Muss“ sind, darf sicher noch mit einem „Fragezeichen“ versehen werden. Weltweit sind über 250 Toptracer-Anlagen, in 26 Ländern im Betrieb. Steigende Tendenz. Spitzenreiter sind Top-Golfanlagen in den USA.


Den Goldene Ball schlug Long Drive Profi Martin Borgmeier,
(Bild rechts)unter den Top 10 Spielern der Weltrangliste.
Vielleicht war es die musikalische Unterstützung des Puchheimer Blasorchesters, das Martin Borgmeier seine eigenen Erwartungen übertraf. Er hatte auf eine Weite um 350 Meter gerechnet. Beim 5 Versuch zeigten die elektronischen Messgeräte 386 Meter an.
Für Insider vielleicht von Interesse, diese Weite hat er mit einem Range-Ball erreicht.
Viele Gäste konnten sich gar nicht satt sehen. Über drei Stunden feuerte der Profi einen Ball nach dem Anderen in den klaren Abendhimmel. Bei einem Versuch, Abschlag mit einem Putter, so wurde mir berichtet, landete der Ball bei 225 Meter.

Ob die Vorhersage von Hermann Bögle, (Geschäftsführer GolfCity) eintrifft:: „Alles wird anders auf der Driving Range von GolfCity München Puchheim“ wird die Zukunft zeigen.



Text: Klaus Pfeffermann
Fotos: Karin Pfeffermann
und GolfCity