Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7
Klaus Pfeffermann
Golf Reisetipps

für Sie ausgesucht ...

 

Banner HSR.de

Unterwegs im Groß-Raum München:

Besuch des GC Schloss Guttenburg

Die Golfanlage des GC Schloss Guttenburg feierte bereits 2015 den 20 Geburtstag. Im März 1995 war es soweit, der Bau der ersten 9 Spielbahnen konnte beginnen. Schon 1996 schlug Präsident Salzberger den goldenen Ball zur Eröffnung. Nur 3 Jahre später konnte der GC die Erweiterung auf 18 Löcher feiern.

Bei der Einweihung der 18 Löcher-Anlage durfte ich dabei sein. Ich erinnere mich noch genau an die Aufregung am Eröffnungstag. In der Nacht vor der Einweihung hatten Unbekannte das Grün von Loch 10 mit einem Gelände-Motorrad stark beschädigt. Aber die Inntaler schafften es gemeinsam den Schaden zu beheben, die Eröffnung konnte nur leicht verspätet stattfinden.

Bei meinem diesjährigen Besuch in Kraiburg, hat mich wieder die unterschiedliche Geländeform der First- und Back-Nine beeindruckt. Sie spielen in Guttenburg eigentlich zwei unterschiedliche Golfcourse, auf einer Runde. Die First-Nine wurden geschickt in das weitaus flache Gelände der Innauen, am Fuße des Schlosses Guttenburg integriert. Für die Back-Nine, sie liegen hinter dem Schloss, hat der Designer geschickt das vorhandene Hügelgelände genutzt. Herrliche Blicke auf das Alpenpanorama sind der Lohn.

GC Schloss Guttenburg, 84559 Kraiburg, Guttenburg 3
18 Löcher, Par 72, Länge Herren 6.044 m, Slop 120
Damen 5.372 m, Slop 123
Greenfee: Mo. € 32, Di – Fr € 50, Wochenende € 75
www.golfclub-guttenburg.de

Die Anlage präsentierte sich in einem guten Pflegezustand. Schnelle Grüns, zahlreiche Bunker und Wasserhindernisse verlangen ein konzentriertes Spiel. Die richtige Schlägerwahl ist oft der Schlüssel für einen guten Score. Die Spielbahn 17 werden Sie in Erinnerung behalten. Am Rande der Spielbahn lenken zwei Flugzeuge aus den Kriegsjahren, ihre Aufmerksamkeit auf sich. Auf der gesamten weitläufigen Anlage ist Hektik ein Fremdwort.
Hilfsbereites, freundliches Personal im Sekretariat hilft bei allen Fragen. Unter der Woche gibt es beim GC Schloss Guttenburg keine Startzeiten. Die Nutzung eines Golfcars ist besonders bei warmer Witterung zu empfehlen.

Lassen Sie ihre Golfrunde mit einem Besuch von Loch 19. z.B. mit einer Portion Kaiserschmarrn versüßen. Der Golf-Tag wird Ihnen als Urlaubstag in Erinnerung bleiben.

Text: Klaus Pfeffermann
Foto: Karin Pfeffermann und
GC Schloss Guttenburg

 


Abzocke:

Die Fluggesellschaften haben Golfurlauber als willige Zahler entdeckt

Mietgolfschläger am Zielflughafen sind ein Weg für Flug-Reisen ohne Zusatzkosten

von Klaus Pfeffermann

Wer mit dem Flugzeug zum Golfurlaub aufbricht und sein eigenes Golfgepäck mitnehmen will, muss seit geraumer Zeit tief in die Tasche greifen. Fast alle Fluglinien, nicht nur die Billig-Flieger, haben den kostenlosen Transport eines Golfbags bis zu 20 KG, eingestellt. Nach unseren Recherchen gibt es nur noch wenige Fluggesellschaften wie z.B. South Afrika Airlines, Aegean Airlines oder Türkisch Airlines, die den kostenlosen Transport des Golfgepäcks anbieten.
Die meisten europäischen Fluggesellschaften verlangen für den Transport des Golfgepäcks extra Gebühren sobald die 23 kg Freigepäck-Grenze überschritten wird. Diese werden dann entweder pro Flug-Strecke oder pauschal für die Reise berechnet. Die Regelung gilt nicht nur für die Billig-Fluggesellschaften, wie man im ersten Moment vielleicht vermuten könnte, auch die meisten renommierten Fluggesellschaften Europas langen kräftig zu. Zu den Spitzenreitern zählen die Britisch Airlines mit € 150,-, die Lufthansa mit € 50.- pro Strecke innerhalb Europas und € 100,- pro Strecke bei Interkontinental Flügen und die Air Berlin mit € 90,- Mehrkosten pro Strecke. Unverständlich ist warum der Transport von 20kg Sportgepäck mehr kosten soll, als das gesamte Flugticket, mit dem der Kunde zum Flug mit der Airline X oder Y gelockt wurde? Sollen die dummen reichen Golfer doch ruhig bezahlen!
Das muss nicht sein. Seit ca. zwei Jahren gibt es einen Weg diese Zusatzkosten zu sparen! Das neue Geschäftsmodell heißt:


Miet- Golfschläger + Bag am Zielflughafen


J
a, Sie haben richtig gelesen. Sie können die Transport-Kosten für das eigene Golfgepäck sparen! Und als Zugabe vermeiden Sie das Schleppen der Ausrüstung zum Sondergepäckschalter.
Der weltweit erfolgreiche, irische Tour Professional Paul McGinley (Bild links) hatte die Idee Schläger-Sets namhafter Marken, wie z.B. Callaway, Wilson, TaylorMade oder MD Golf, an Zielflughäfen, als Miet-Schläger anzubieten. Dafür wurde die Firma ClubstoHire gegründet.

Zur Auswahl stehen Schläger für Links- und Rechtshänder, für Damen und Herren oder sogar für Kinder. Der Vorteil für Sie, bereits ab € 35,- pro Woche können Sie am Zielflughafen das Schläger-Set Ihrer Wahl übernehmen. Vor dem Rückflug erfolgt auch die Rückgabe wieder am Flughafen. Nach Aussage von ClubstoHire konnten die Golfer so, im abgelaufenen Jahr weltweit mehr als 1.000.000 Euro Zusatzkosten für Übergepäck einsparen.

Der Service kann einfach genutzt werden: Über eine einfach zu bedienende Online-Buchung reservieren Sie bei ClubstoHire den gewünschten Schlägersatz. Leihzeiten von 1 Tag bis zu 4 Wochen sind möglich.

Den Service bietet ClubstoHire z.Zt. weltweit schon bei mehr als 20 Flughäfen an: Aphrodite Hills (Paphos), Belek (Turkey), Cape Town, Cork, Costa Dorada, Dublin, Edinburgh, Faro, Gibraltar/La Linea, Girona, Gran Canaria, Isle of Man, Lagos (West-Algarve), Las Vegas, Lissabon, Malaga, Marrakesh, Murcia, Palma de Mallorca, Punta Cana, Scottsdale (Arizona), Shannon, Teneriffa.
Das ist eine interessante Alternative, um Geld zu sparen. Zusätzlich erhalten Sie die Möglichkeit zum Test neuer Schläger-Modelle.
Bis zur Ankunft am Zielflughafen haben Sie keinen Stress mit dem Transport der eigenen Schläger, keine zusätzlichen Taxi-Kosten für Übergepäck bei der Fahrt zum Flughafen, keine Zusatzwege zum Sondergepäck-Schalter am Flughafen usw. Übrigens, müssen Sie sich im Urlaub auch keine Gedanken über Verlust oder Beschädigung Ihrer eigenen Golf-Ausrüstung machen. Die Mietschläger sind versichert!

Weitere Infos:
www.clubstohire.com

Fotos: Fa. ClubstoHire

Neu:

Golfpaket im Dreiländereck Oberlausitz / Zittau


Mit dem Reisebericht „Golfen und Mehr im Land der Sachsen“ hatte ich Ihnen die Möglichkeiten zum GOLF-PLATZ-HOPPING, einem mobilen Golfurlaub im Freistaat Sachsen, aufgezeigt.Im Sommer 2014 bei der Vorbereitung meiner Reise fand ich keine Informationen über Golfanlagen zwischen Dresden und dem Dreiländereck Oberlausitz/Zittau.

Bei einem Besuch des Gasthauses „Alter Sack“ in Zittau erzählte mir der Wirt, Peter Besser, diese Info stimmt zwar für Sachsen, aber in nur 10 bis 30 km Entfernung von Zittau, in Tschechien, rund um Liberec, gibt es mehrere 9 und 18 Löcher Golfanlagen.
In meinem Reisebericht konnte ich Ihnen schon die Adressen einiger Golf- Anlagen um Liberec nennen.

Anscheinend habe ich mit meinem Reisebericht, den Anstoß gegeben, ein Golfpaket ins Angebot zu nehmen. Der Beweis: Vor einigen Tagen fand ich in meiner Post, das interessante Angebot „Golfen im Dreiländereck“:

3x Übernachtungen mit Frühstück in einem 3* Hotel in Zittau
3x Greenfee (Tagesgreenfee) für tschechische Golfanlagen rund um Liberec,
Ypsilon Golf-Resort Liberec 18 Löcher und GC Grabstejn 9 Löcher.
1 Stadtführung mit dem Zittauer Nachtwächter, incl. Nachtwächterabendmahl
(Speisen mit Finger und Dolch, wie im Mittelalter)
1 Besichtigung des berühmten Großen Zittauer Fastentuches
1 Persönliche Betreuung bei der Fahrt zum ersten Golfplatz in Grabstejn


Gesamtpreis für 2 Personen im Doppelzimmer   € 399,-

Optional: Buchung einer Fahrt mit der Zittauer Schmalspurbahn nach Oybin mit Besuch der Burg und Klosteranlage. Damit wird die Oberlausitz/Zittau auch eine Ziel-Station für Golfurlauber. Viel Spaß, im Dreiländereck, vielleicht treffen wir uns in der Oberlausitz. Ich werde das Angebot noch 2015 in Augenschein nehmen.

Weitere Infos:
www.zumaltensack.de

 


GOLF & More in der TOSCANA


15 jähriges Jubiläum feiert die Broschüre GOLF & More, die im Schwerpunkt, Pauschal-Golf-Angebote vorstellt.

In der diesjährigen Ausgabe werden auf 192 Seiten nicht nur Angebote aus der Toscana vorgestellt, wie der Titel eigentlich vermuten lässt.

Sie können sich auch über Urlaubs-Angebote anderer Regionen informieren.
Folgenden Regionen sind enthalten; Laghi del Nord (Gebiet Gardasee), Veneto, Piemonte, Emilia Romagna, Liguria,
Umbria, Sardegna und Sicilia informieren.


Weitere Infos:
www.toscanagolfmore.com


Text: Klaus Pfeffermann