GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Für Sie besucht:

„Golfclub Zillertal-Uderns“

Dem österreichischen Architekt und Golfplatz Designer Dieter Fahrenleitner ist in der bekannten Skiregion Zillertal der Bau einer bemerkenswerten Golfanlage gelungen. Der neue 18 Löcher Golfcourse in Uderns besticht durch seine freie Lage im Tal mit herrlichen Blicken auf die Bergwelt des Zillertals.

Der erste Eindruck: Der Course ist nicht schwer. Er hat nur geringe Steigungen und gehört mit seinen 5.640 Metern (von weiß) nicht zu den längeren Golfcoursen. Der Eindruck ändert sich spätestens an Loch 11.
Der Course hat zwei Gesichter.

Ab Loch 10 kommen Seen, Teiche, Bäche, eine riesige Bunkerlandschaft und alte Bäume ins Spiel. Schon auf der 11 versperren ein Bachlauf und 3 alte Baum-Riesen den direkten Weg zum Grün.
 


Manager Peter Rzehak, ein ehemaliges Mitglied der österreichischen Ski-National- Mannschaft, erläuterte mir bei meinem Besuch: „Wir haben hier im Zillertal etwas besonderes für die Golfer erreicht: Alle Gäste, die in einem Zillertaler Beherbergungsbetrieb, egal ob im 5 Sterne Hotel oder in einer Privatunterkunft übernachten, erhalten eine Greenfee-Ermäßigung von 20%.

Ein weiteres Zuckerl haben wir für die Golfer an Loch 14. Alle Spieler, denen in einem Turnier oder bei einem Wertungsspiel mit Pro ein Hole-in-one gelingt, bekommen vom Club einen EINKARÄTER-DIAMANTEN geschenkt.“

Noch ist die im Juni eröffnete 18 Löcher Anlage nicht vollständig fertig gestellt. Im Herbst, wird noch das 4 Sterne Golfhotel „Sport-Residenz-Zillertal“, in dem auch das Clubhaus untergebracht ist, eröffnet.

Die Platzdaten:

18 Löcher, Par 71, Herren: Länge 5.640 m, Slope 129
Damen: Länge 4.732 m. Slope 119

Fazit:
Die neue Golfanlage ist eine Bereicherung für die Ski-Region-Zillertal.
Je nach Wetterlage bespielbar von Ende März bis Anfang November.
Die kleinen organisatorischen Pannen bei unserem Besuch, wie z.B. die unerwartet lange Wartezeit von über 45 Minuten beim Wechsel von den First Nine auf die Back Nine. (vier Fligths mussten am Abschlag warten, obwohl wir auf den ersten Neun nur einen Flight vor uns hatten), oder das fehlende Angebot einer Greenfee-Ermäßigung an den Tagen, an denen airifiziert wird, (2 Green waren gesperrt), lassen sich sicher abstellen.
Über Eines sollten die Verantwortlichen aber, vor Beginn der Saison 2015 noch einmal grundsätzlich nachdenken: Der Greenfee-Preis von € 85,- für Gäste, die nur für einen Tag ins Zillertal kommen, erscheint mir zu hoch. Weniger wäre hier sicher mehr!

Viel Spass beim Golfen im Zillertal wünscht GOLFplus.


Weitere Infos:
www.golf-zillertal.at

Text: Klaus Pfeffermann
Foto: Karin Pfeffermann
zurück zur Homepage