GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Archiv

 

Der "Golfclub Drachenwand":  

 

Neun Löcher im Zauber einer atemberaubend schönen Natur

 

 

Der Name klingt bedrohlich und so ist die Erwartung groß wenn es um den Golfclub Drachenwand geht. Hinter Salzburg am Mondsee liege der Platz, sagt man uns. Immerhin sieht man schon auf der Westautobahn Salzburg-Wien einen Berg mit nach Nordwesten abfallender riesiger Felswand. Das könnte die Drachenwand sein. Dem, der an der Ausfahrt Mondsee die Autobahn verlässt werden dies Ortskundige rasch bestätigen. Aber wo ist der gleichnamige Golfplatz ? Oberhalb der Wand oder unterhalb? Wir fragen, niemand kennt den Platz, sind ohnehin meist Kurgäste auf die man trifft. Trotzdem stehen wir schließlich vor dem Golfclub am Mondsee. Der war es wohl nicht.  Darüber hat Eduard Roth schon geschrieben. 

Wir fahren weiter bis unter die Wand, zur Gaststätte Drachenwand - übrigens ein wirklich lohnendes Ausflugsziel mit Biergarten und sehr guter Küche - und erfahren dort, dass wir zurück müssen nach St. Lorenz und dann bei der Tankstelle Bergwärts Richtung Thalgau.
 

Nach wenigen Kilometern geht links ein kleiner Weg hoch zum Platz und dem nahe gelegenen Gutshof. Oben angekommen versteht man warum der Golfclub "Drachenwand" heißt, denn diese liegt massiv und breit vor uns. 
Clubhaus ist das vier Sterne Hotel Villa Drachenwand mit Restaurant. Es steht auf einer Hügelkette und gibt nach Süden den Blick frei auf die Berge des Salzburger Landes. Im Nordosten liegt dem Golfer der Mondsee buchstäblich  zu Füßen. Besser kann man einen Golfplatz in Österreich kaum anlegen. 

Die Terrasse, die zu jedem besseren Golfclub gehört, läuft  hier von Süden nach Osten um das Haus und bietet einen Panorama-Blick auf den Mondsee, die Drachenwand im Osten und den Schafberg im Südwesten.
 

Der Golfplatz ist ein Juwel mit hochwertigen Grüns, gepflegten Fairways und wenig Roughs. Auf weich kupierten Hügeln wurde von dem Südafrikaner Mark Müller ein großartiges Platzprofil entwickelt, das sich schön in die Landschaft einfügt.

 

 

Die neun Löcher sind ideal für Anfänger und Familien
 

Aber auch bessere Spieler finden genügend Herausforderungen durch geschickt angelegte Bunker, Wasserläufe und wellige Grüns. 
Das macht den Platz auch dann noch interessant wenn man die zweiten neun Löcher spielt. Besonders schön ist immer wieder das Einlochen am 8. Grün mit herrlichem Blick auf den Mondsee.

Das Hotel Villa Drachenwand bietet Parkplätze direkt vor der Tür, beherbergt ein gutes Restaurant und bietet Hotelgästen 22 Betten in geräumigen Zimmern mit Sitzgarnitur, TV, Minibar, Bad/ Dusche, WC & Haarfön, mitten im Gelände der Golfanlage.

Frühstücken auf der Terrasse mit Blick auf die Drachenwand und den Mondsee, das ist schon ein besonderes Erlebnis. 
Die Unterbringung schließt die Mitnutzung des Sportlands Mondsee mit Saunalandschaft, Fitness, Aerobic-Kursen, Tennis, Squash und Badminton ein. Auch Indoorgolf mit Puttinggreen und Golfsimulator gibt es da gegen Aufzahlung (Sie können auf 52 Golfplätzen üben). 


Der Golfclub Drachenwand verfügt auch über eine Golfschule. Franz Strauß bietet hier ein breites Angebot.
Vom Platzerlaubniskurs bis zum Privatunterricht.

 

5-Tages-Intensivkurs, Montag-Freitag, 30  Einheiten zu je 30 Minuten.
Mittwoch 18-19 Uhr Gratisschnuppern. 

TeeTime Online Buchung von Startzeiten mit Golfcam:
www.teetime.at/gcdrachenwand

 

 

 

 

 

Der Platz:

Clubanschrift:
Keuschen 166, A-5310 St. Lorenz-Mondsee
Telefon ++43 (0) 6232-5656, Fax ++43 (0) 6232-56566
Internet:
www.gcdrachenwand.com
 

Anfahrt: Von Salzburg auf der Autobahn nach Wien, nach 30 km Ausfahrt Mondsee Richtung Wolfgangsee und nach 2 km rechts nach Thalgau, unmittelbar vor der Tankstelle, nach weiteren 1,5 km links bis zum Golfplatz.

Text und Bilder:

Jürgen E. Metzger + GC-Drachenwand

zurück zur Homepage