Watch your swing:

Swingeye Pro – Augmented Reality im Golfunterricht


Swingeye Pro ist ein einzigartiges Trainingstool, das dem Golfspieler zum ersten Mal die Möglichkeit gibt, sich selbst während des Schwungs live und aus verschiedenen Perspektiven zu sehen. Das Hightech-System wurde bereits im Januar diesen Jahres anlässlich der PGA Merchandise Show in Orlando amerikanischen Golfpros vorgestellt und mit großer Begeisterung aufgenommen.


Das neue System ist in seiner Funktion nicht mit herkömmlichen Analysesystemen zu vergleichen. Als einzige Methode bietet Swingeye Pro dem Golfer die Möglichkeit, sich selbst durch eine Videobrille während des Schwungs live zu beobachten. 

Der Pro zeichnet mittels Laptop und umfangreicher Zeichentools Hilfslinien ein, die der Spieler im Brillendisplay sieht und an denen er sich in jeder einzelnen Schwungphase orientieren kann. Das „innere Schwunggefühl“ lässt sich so mit dem tatsächlichen Schwung live, unmittelbar und aus verschiedenen Perspektiven vergleichen. Der Schwung kann einfacher und rascher korrigiert werden. Professioneller Unterricht auf höchstem technischen Niveau wird für beide, den Spieler und den Pro, eindrucksvoller, effizienter und somit erfolgreicher.

„Swingeye Pro ist eine der größten Innovationen seit Jahren im Golfsport“, sagte auch Michael Breed, einer der Top 100 Teaching Pros in den USA, als er Swingeye Pro in einem 4-minütigen Feature auf dem Golfchannel in den USA im Januar 2003 präsentierte. „Jeder Spieler, egal ob Anfänger oder erfahrener Golfer, möchte sich beim Schwung sehen können, das zeigt die Erfahrung eindeutig. 
Mit Swingeye Pro wird rasch sichtbar, was der Golfer falsch macht und wie es aussieht bzw. sich anfühlt, wenn die Korrekturen des Pros 1:1 umgesetzt werden.“ 

Da sich das faszinierende System auch für den Indoor-Bereich bestens eignet, wird für viele die Winterpause angenehmer und kürzer. 

Swingeye Pro besteht aus einer Videobrille, einer USB Kamera und einem umfangreichen Softwarepaket, das sich auf jedem gängigen Laptop einfach installieren lässt (Systemvoraussetzung; mindestens Windows 2000 und ein 1- Gigaherz-Prozessor). 

Das System kostet EUR 2.450.-- und der Pro kann es ohne umfangreiche Installationen und Einweisungen sofort in seinen Unterricht integrieren.

Während Swingeye Pro ausschließlich für den Pro konzipiert wurde, wird es demnächst auch eine Swingeye home-Version für den Spieler geben, die über die selben Hardware-Bestandteile verfügt wie die Pro-Version, jedoch bezüglich der Software-features einfacher aufgebaut ist und dem Spieler mittels standardisierter Hilfslinien ein perfektes Selbsttraining ermöglicht. 

Weitere Informationen zu Swingeye Pro gibt es bei Sygolf in Dreieich bei Frankfurt (Tel. 06103/96 77 61), per Mail (krottmar@sygolf.de) oder unter: www.swingeye.com

 

zurück zur Homepage