GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

 

World Handicap System (WHS)

Ab 2020 gibt es ein weltweit „einheitliches“ Vorgabesystem

world handicap system(KPF) Bis zum 31.12.2019 sind für die Berechnung des Handicaps eines Golfers, weltweit 6 verschiedene Berechnungs-Systeme, die mit unterschiedlichen Berechnungsgrundlagen arbeiten, zugelassen. Ein Zustand, der in unserem digitalen Zeitalter eigentlich nicht mehr zeitgemäß ist.

Wir alle haben es miterlebt. 2019 wurde für den Golfsport ein angepasstes, weltweit gültiges Regelwerk eingeführt.
Fazit nach der ersten Saison: „ Die neuen Regeln haben sich weltweit durchgesetzt“!


Parallel zum Regelwerk wurde von den internationalen Golf-Verbänden auch die Ausarbeitung eines einheitlichen Berechnungssystems für das Handicap der Golfspieler in Angriff genommen. Allein aus Gründen der Fairness und der Vergleichbarkeit spricht nichts dafür, die alten 6 Berechnungssysteme beizubehalten.
Das neue Berechnungssystem World Handicap System WHS wird ab 2020 weltweit verbindlich eingeführt.

Der Einführungs-Countdown ist weltweit angelaufen.
Ab 1.1.2020 werden in den Ländern Argentinien, Australien, Kanada, Indien, Mexiko, Panama, Südafrika, Korea, USA, Uruguay und Venezuela WHS berechnet.

Im April folgen Hong Kong, Neuseeland, Singapur und Schweden,

im Sommer Portugal.

Deutschland führt, wie die meisten europäischen Länder, das WHS erst ab Spielsaison 2021 ein. Der DGV will die Saison 2020 noch dazu nutzen, um unter dem Motto „Sorgfalt vor Eile“ alle Beteiligten bestmöglich auf einen reibungslosen Umstieg vorzubereiten.

Alexander Klose, Vorstand Recht & Services im DGV: „So werden Deutschlands Golfer bereits im Winterhalbjahr 2020/2021 auf ihrem DGV Ausweis den neu errechneten Handicap-Index vorfinden, der ab Golf-Saison 2021 verbindlich ist.“

Der GOLFplus-Tipp: Nutzen Sie die kommende Saison 2020 zur Abstimmung mit Ihrem Club-Sekretariat.
Nach vorliegen der DGV-Richtlinien zur Einführung des WHS sollten Sie klären, ob Sie genügend vorgabewirksame Ergebnisse auf Ihrer Stammkarte haben, die ausreichen Ihr persönliches Handicap nach WHS festzulegen.


:


Text: Klaus Pfeffermann
Foto: Karin Pfeffermann