GOLFplus Kopfbild

 Archiv:

 

 

Eine Golf-Oase am Roten Meer

Das Steigenberger 5-Sterne-Golf-Resort-El Gouna in Ägypten lädt ganzjährig zum Golfen ein

 

 

Als der niederbayerische Kaufmann Albert Steigenberger 1930, den abgewirtschafteten Europäischen Hof in Baden-Baden kaufte und damit den Grundstein für eine der feinsten europäischen Hotelgruppen legte, hatte er wohl kaum zu träumen gewagt einst auch im Ägypten am Roten Meer mit einem 5-Sterne-Golf-Resort-Hotel  vertreten zu sein. Heute betreibt Steigenberger 69 Hotels in Deutschland, Ägypten, Österreich, Spanien, der Schweiz und in den Niederlanden mit einer Bettenkapazität von  fast 20.000 Betten.


Seit März 2000 gehört dazu auch "Das Steigenberger in El Gouna" ein neues Hotel mit in einem 18-Löcher-Golfresort. Das Haus steht in Mittelägypten, ca. 30 km nordöstlich vom Airport Hurghada auf einer 36.000 Quadratmeter großen Halbinsel am Roten Meer, nahe dem Zentrum  Kafr El Gouna. 
Bedingt durch seine Lage zeichnet es sich durch 360 Tage Sonnenschein und Temperaturen von 25 Grad C im Winter bis 35 Grad C im Sommer, die aber durch den ständigen Wind durchaus erträglich sind. 

Die architektonisch anspruchsvolle und ungewöhnliche Anlage liegt inmitten einer Lagunenlandschaft mit eigenem 18 Löcher US PGA Championship-Golfplatz. Es ist die umweltfreundlichste Golfanlage in Ägypten, mit eigener Wasserversorgung. 
Im Zentrum der weitläufigen Anlage liegt das Hauptgebäude mit der Rezeption, verschiedenen kleinen Shops und Läden sowie zwei Bars und dem Frühstücks-Restaurant mit Terrasse, in dem auch abends täglich wechselnde internationale Dinner-Buffets serviert werden. 
Natürlich gibt es ausgiebige Bademöglichkeiten im beheizten Hotel-Pool mit Kinderbecken im Zentrum des Hotels oder in der Lagune vor dem Hotel. Oder man lässt sich einfach mit dem Shuttle ans Rote Meer bringen. Für den kleinen Hunger zwischendurch werden an der Pool-Bar jederzeit kleine Snacks gereicht.
Rund um das Hauptgebäude gruppieren sich die umliegenden Appartementhäuser. 240 Mitarbeiter betreuen die Gäste des Hotels, das 148 Zimmer, 24 Suiten umfasst. Außerdem gibt es 30 Appartements die in Zusammenarbeit mit Hapimag betrieben werden. 
Die großzügig geschnittenen Zimmer sind alle klimatisiert und verfügen über  Kabel-TV, Minibar, Safe, Balkon oder Terrasse mit Blick auf die Lagune und/oder den Golfplatz. 
Die Größe der Zimmer reicht von 54 bis 128 Quadratmeter, die Appartements sowie einige Junior Suiten sind mit einer eigenen Küche ausgestattet.
Im nahe gelegenen Golf Club House befinden sich ein a la Carte Restaurant und eine Bar, von wo man den Blick über die ganze Lagune schweifen lassen oder den Golfern zusehen kann. 
Gleich neben dem Golf Club House bietet der Health Club mit Hammam, Sauna, Massage, Jacuzzi- und Dampfbad ein abwechslungsreiches Wellness-Programm 

 

 

 Die Preise

 

Wie ein Märchen aus "1000 und einer Nacht", die Anlage des US-Architekten Michael Graves.

Für das 5-Sterne-Resort mit jeglichem Komfort sind die Preise ausgesprochen moderat.

 

Einzelzimmer:

  54.00 to 109.00 EUR
Doppelzimmer:   66.00 to 140.00 EUR
Suiten :   90.00 to 204.00 EUR

pro Person (alles inkl. Halbpension).

 

Da die Flugpreise über Condor und andere Gesellschaften die den Airport Hurghada anfliegen recht günstig sind (von München ca. ab 220 EUR),  will Steigenberger zu 60 Prozent seiner Auslastung Golfer einfliegen.

 

Das Areal

Vor 10 Jahren war an der Stelle wo heute El Gouna liegt noch Wüste, erzählt uns Roger Tabet, Director der Orascom Hotel Holding, in deren Eigentum sich die Anlage befindet.
Rund 60 Mio. Mark haben die Investoren, der ägyptische Orascom Gruppe in die Erschließung des Gebietes gesteckt, das auch Häuser und Eigentumswohnanlagen umfasst und von dem vielfach ausgezeichneten amerikanischen Architekten Michael Graues entworfen wurde.

Die ganze Anlage sieht aus wie ein "orientalischer Traum aus 1000 und einer Nacht" und ist eine Kombination aus maurischen Stilelementen und modernem Design, die sich mit den vorherrschenden Erd- und Sandtönen der Gebäude harmonisch in die eigens geschaffene  Lagunenlandschaft einfügt.

Die Region El Gouna ist berühmt für ihre malerische Landschaft mit kleinen Inselgruppen, Lagunen und kilometerlangen Stränden, am Horizont begrenzt von mächtigen Bergen und der nahen Wüste.

Im Roten Meer kann man vortrefflich schnorcheln und tauchen und in die faszinierende und zuweilen bizarre Unterwasserwelt mit ihren Korallenriffen und bunten Fischen eintauchen. Zugleich hat sich neben einem umfangreichen Freizeit- und Sportangebot der Charakter des Ortes Kafr El Gouna mit Restaurants, Geschäften und Nachtleben erhalten.
 

Der Golfplatz

Wie eine Oase liegt der Golfplatz auf der Halbinsel direkt neben der Hotelanlage: ein abwechslungsreicher und anspruchsvoller US PGA Championship Golf Course, (Par 72, 6.300 m)  mit Putting und Chipping Green, Driving und Aqua Range sowie ermäßigtem Greenfee für die Hotelgäste. 
Von dem 18 Loch-Course  waren bei der offiziellen Eröffnung 
9 Löcher bespielbar.
Die zweiten 9 Löcher werden bis Ende August fertiggestellt sein.

Ein Novum: Der Rasen für den Platz kommt aus Kairo. In kleine  Rasenstücke zerlegt wird er nach El Gouna gebracht und dort Stück für Stück von vielen emsigen Ägyptern in die sorgsam vormodellierte Sandlandschaft gepflanzt.
5.000 Kubikmeter Wasser täglich, sorgen für ihr anwachsen und  für saftiges Grün mitten in der Wüste.

Der Platz von El Gouna ist der 14. Golfplatz in Ägypten, er umschlingt die Hotelanlage zwischen den Lagunen.
Mit seinen übersichtlichen, langen und meist geraden Bahnen vermittelt er zunächst den Eindruck ein leichter Platz zu sein. (Bild oben: Blick vom Clubhaus auf die Wasser-Range mit Hotel im Hintergrund).


Aber die Golfer sollten sich nicht täuschen lassen. Die Grüns sind schnell und vom Meer her weht ständig eine mehr oder weniger heftige Brise, (Bild rechts) die das Spielen auf dem Platz nicht gerade erleichtert und die, zumindest in den ersten Tagen, recht gewöhnungsbedürftig ist.

Eine Eigenheit des Platzes ist die Driving-Range, die auch als "Diving-Range" bezeichnet werden könnte. Sie ist eine Wasser-Range mit schwimmenden Range-Bällen, die allabendlich mit Boten abgefischt werden. Die anzuspielenden "Grüns" befinden sich auf kleinen Inseln in der Lagune.

Für Golfer denen der Platz in El Gouna nicht ausreicht und die deshalb weiteres golferisches Vergnügen suchen, gibt es etwa eine Stunde entfernt, 40 km südlich von Hurghada, direkt am Roten Meer den 18-Loch-Kurs "The Cascades at Soma Bay" design von Gary Player.
Ein ebenfalls sehr ansprechender und reizvoller Platz.

 

Das weitere Freizeitangebot 

Es umfasst neben Golf und Golfunterricht, Jogging, Mountainbiking, 
Hochseefischen, Schnorcheln und Tauchen 
sowie Windsurfing in der nahen Tauchbasis und Windsurfing Schule.

Natürlich bietet sich auch die Möglichkeit zu Ausflügen nach Luxor und Kairo.

Buchung und Information:
S
teigenberger Golf Resort El Gouna, El Gouna, Red Sea, Egypt,
Tel: 0020/65/58 01 40, Fax: 0020/65/58 01 49
Steigenberger Touristik Service, 
Lyoner Straße 40, D - 60528 Frankfurt, 
Tel.: +49/69/66 56 44 60, Fax: +49/69/66 56 44 66 
e-mail info@steigenberger.de. internet: www.steigenberger.com

 

Weitere Bilder
vom Platz

E-MailImpressum und BenutzerhinweiseMSV/mpb Logo