GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Golf-Genuss-Wellness im Allgäu

HOTEL Hanusel Hof „willkommen in der Familie

von Klaus Pfeffermann

Auf einem Hochplateau im Allgäuer Voralpenland zwischen Kempten und Isny, liegt auf über 900 m Höhe, der Hanusel Hof. Der landwirtschaftliche Betrieb wird seit Generationen von der Familie Rainalter bewirtschaftet.
Anfang der 70er Jahre waren Gerti und Alois Rainalter gezwungen, aus gesundheitlichen Gründen die Landwirtschaft aufzugeben.
Der Hof wurde in eine Nebenerwerbsland-wirtschaft umgewandelt, um die Existenz des Hofes für die drei Söhne Wolfram, Frank und Markus zu erhalten.


Bei meinem Besuch vor einigen Wochen erzählte mir der Senior-Chef, Alois Rainalter, wie die Idee zum Bau des Golfplatzes entstand:
„Wir standen vor der Entscheidung unseren Betrieb auf den Anbau von Latschen-Kiefern umzustellen. Ein Vertrag mit einem Hersteller von Latschen-Kiefer-Produkten lag bereits unterschriftsreif vor. Bei einem Abend-Spaziergang über unser Gelände sagte ein Gast aus Schottland, beiläufig: „Was für ein schönes Gelände. Hier würden wir in Schottland einen Golfplatz bauen“. Dieser Satz war der "Zündsatz" für den späteren Golfplatz.

Alois Rainalter (rechts mit Sohn Markus): „Dieser Gedanke ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Die Frage war Golfplatz ja oder nein. Die Entscheidung fiel bei einem Rundgang über unser Agrarland den ich mit meiner Frau Gerti machte. Ich fragte Sie, kannst Du dir vorstellen, dass auf unserem ganzen Weideland in Zukunft nur noch Latschen-Kiefern wachsen?
Ein klares „Nein“ war Ihre spontane Antwort“!
Von da an beschäftigten wir uns intensiv mit der Idee eine Golfanlage zu bauen. Zur  Erhaltung des Hofes und zur Existenz-Sicherung unserer drei Söhne.
Unter Leitung eines Architekten entstanden in Eigenregie die ersten 9 Spielbahnen des heutigen Golf-Courses. Natürlich unter Mithilfe der gesamten Familie. 1994 konnte der Platz eröffnet werden.
Im Laufe der nächsten Jahre wurde daraus eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Golfanlage, mit heute 18 Löchern.

Auch den Bau eines Hotels nahm die Familie Rainalter in Angriff. 2006 wurde in unmittelbarer Nähe zur Golfanlage das Vier-Sterne-Familien-Hotel Hanusel Hof eröffnet. Die vielfältigen Angebote des Hanusel Hof unter dem Motto „Willkommen in der Familie“ überzeugten Golfer und Nicht-Golfer. Bereits 2008 kürte die Zeitschrift „Feinschmecker“ das Vier-Sterne-Hotel, zu einem der besten Hotels mit Restaurant in Deutschland.
Der gute Ruf des Hotels hat sich bis heute gehalten. Im April 2016 feierte das Wohlfühl-Hotel seinen zehnten Geburtstag.
Wolfram Rainalter, der Manager des Hotels: „Vieles hat sich in den vergangenen 10 Jahren verändert, doch der Zusammenhalt in unserer Familie ist geblieben. Genauso wie die gelebte Gastlichkeit und unsere Leidenschaft für den Hotelbetrieb und dem Golfsport“.

Der Hanusel Hof hat 39 im alpenländischen Stil eingerichtete große Suiten und Zimmer, in denen sich der Gast sofort wie „Daheim“ fühlt.
Mit einem weiteren „highlight“ punktet das Haus bei seinen Gästen, dem einmaligen Berg-Panorama. Der Blick auf die Alpenkette reicht von den Oberbayrischen- und Allgäuer Bergen bis zur Schweizer Bergwelt.
Zum Wohlfühlambiente trägt auch die erstklassige Küche bei. Die sprichwörtlichen Gaumenfreuden werden aus regionalen Produkten à la Minute zubereitet. Besonders beliebt sind die fangfrischen Forellen und Saiblinge aus dem hauseigenen Mühlbachweiher oder die Wildspezialitäten aus eigener Jagd.
Rechtzeitig zum Hotel-Geburtstag wurde auch die Spa-Einrichtung um Massage- Kosmetik- und Fitness-Räume erweitert.
Der Hinweis darauf, dass auch zahlreiche Golfpakete angeboten werden hieße Eulen nach Athen zu tragen.



Die Golfanlage:

Der Heimatplatz des GC Hellengerst gilt als höchtsgelegener, hoteleigener 18 Löcher Golfplatz Deutschlands. Stolz ist Geschäftsführer des GC Hellengerst, Alois Rainalter, darauf was inzwischen erreicht wurde. Aus den 45 Mitgliedern im Gründungsjahr wurden über bis heute 600. Sie kommen aus aus nah und fern. Der Golfcourse fordert ein strategisches Spiel von Golfern aller Hcp- Klassen. Die richtige Schlägerwahl ist Voraussetzung für einen guten Score, weniger ist in Hellengerst oft mehr!

Mein Tipp für Senioren: Golfcart benutzen!

Club-Manager Marcus Rainalter zum Platz: „Wir haben in der Vergangenheit viel daran gearbeitet, die Qualität des exponiert liegenden Platzes zu verbessern. Aber es gibt noch viele Ideen, die Spielbahnen, des in die sanfte Hügellandschaft der Allgäuer Voralpen eingebetteten Golf-Courses, auch in den kommenden Jahren noch weiter zu verbessern“.

Noch etwas, für Nicht-Golfer:
 „Sie werden es kaum glauben, auf unserer Golfanlage befindet sich in 900m Höhe der höchste Weinberg Deutschlands.
Ja, wir dürfen uns sogar offiziell mit diesem Titel schmücken.
Auch Bienenstöcke bekommen Sie auf der Runde oder bei einem Abendspaziergang zu sehen. Die Gäste können den gewonnenen Honig sogar als Andenken, an den Golfurlaub mit nach Hause nehmen“.

GC Hellengerst
87480 Hellengerst, Helingerstr. 5
18 Löcher, Par 71 , Länge Herren: 5.732 m, Slop 128,
Länge Damen:: 4.918 m, Slop 125
Greenfee € 65,-/75,- Hotelgäste erhalten 30% Ermäßigung.
www.golf-allgaeu.de

Viel Spaß im Allgäuer Alpenvorland, im Familien Hotel Hanusel Hof und guten Appetit.

Weiter Infos:
www.hanusel-hof.de

Fotos: Karin Pfeffermann und
Golfhotel Hanusel Hof

zurück zur Homepage