GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Banner Journal-Mittelstand

Golfland „Niederösterreich

GOLF-Course für Profi- und Freizeit-Golfer

von Klaus Pfeffermann

Von April bis Oktober ist in Niederösterreich „Golfsaison“. Es gibt Jahre, da erlaubt das milde Klima an der Donau, auf einigen Golf-Anlagen im Donau-Tal sogar ganzjähriges Golfen auf Sommer-Grüns.
Niederösterreich reicht von der Grenze zu Tschechien im Norden bis ans Burgenland im Süden. Ohne Übertreibung: Hier schlägt das Golfherz Österreichs. Unter den insgesamt 41 Golfanlagen sind auch 4 Leading Golf Course. An der Spitze die österreichische Top-Adresse, GC Fontana, (südlich von Wien), sowie der neue Stern der Alpenrepublik, der GC Diamond Country Club, 2011 Gastgeber der Austria Open, in Atzenbrugg (35 km nordwestlich von Wien).
Nicht zu vergessen, einer meiner Lieblings Golf-Course, der GC Adamstal, im Wienerwald auf über 700 m Höhe.


Golfen in Niederösterreich heißt, egal ob im Waldviertel, im Wienerwald oder im Donautal: „Erholung für Körper und Geist“.
Es erwarten Sie Golf-Course der Extraklasse, die Turnierspieler und Freizeit-Golfer zufrieden stellen. Sowie ein reichhaltiges Angebot an kulinarischen Schmankerln, aus einheimischen Agrar-Produkten. Nicht zu Vergessen die niederösterreichischen Weine und die legendären Obst-Brände aus dem Donau-Tal (Marillenbrand). Niederösterreich lockt auch mit zahlreichen Kultur-Events, wie Festivals, die einen weiten Bogen vom Traditionellem zur Moderne schlagen. Und natürlich Wellness unter Verwendung von Heilmitteln der Hochmoore und natürlicher Kohlensäure.

Kulinarische Schmankerl:

Viele Küchen-Chefs, der über 300 Gasthäuser, Golf- und Hotel-Restaurants zaubern aus der Vielfalt der heimischen Agrar-Produkte, einmalige Geschmackserlebnisse.
Sie erwarten jetzt bestimmt einige Empfehlungen von mir. Das wäre sprichwörtlich: Eulen nach Athen tragen. Auf den Speisekarten finden Sie für jeden Geschmack etwas. Natürlich stehen die bekannten Spezialitäten, wie Wiener Schnitzel oder Backhendel an der Spitze der kulinarischen Hit-Liste. Auch eine Jause, in Bayern Brotzeit, z.B. mit heiß geräuchertem Wurzel-Speck darf nicht fehlen, dazu ein guter Schoppen. Welcher Weinkenner schnalzt nicht mit der Zunge, wenn er den Grünen Veltliner, Welschriesling oder Blau-Burgunder auf der Weinkarte findet.
Überrascht haben mich die preiswerten Menue-Angebote in den Restaurants der Golf-Clubs. Die Angebote wechseln meist täglich.
Der Preis lag in der Regel unter Euro 10,- auch bei den Top-Clubs Fontana und Diamond.
Der GC Lengenfeld-Kamptal wirbt sogar mit einem eigenen Weinlehrpfad.


Kultur:
In den Sommermonaten gibt es über das ganze Land verteilt Veranstaltungen.
Dabei kommen Klassikfans genauso auf ihre Kosten wie Anhänger regionaler Kunst, die sich mit dem niederösterreichischen Lebensraum beschäftigt.

Besuchen sollten Sie die Kunstmeile in Krems, das Essel-Museum in Klosterneuburg oder das Rainer-Museum in Baden bei Wien. Das Herman Nitsch-Museum in Mistelbach sollten die Anhänger zeitgenössischer Kunst nicht versäumen.
Besuchenswert auch die zahlreichen Klöster, wie Kloster Melk oder der Wallfahrtsort Maria Taferl.



Wellness:
Das milde Reizklima und die wertvollen heimischen Heilmittel schaffen einen herrlichen Ausgleich zum Golfen. Bei Gästen beliebt sind die natürlichen Kohlesäure Bäder rund um den Semmering. Massagen mit Traubenkern-Öl erwarten Sie in Poysdorf (GC Veltlinerland).
Vergessen Sie nicht die zahlreichen Kneipp-Angebote, die mit einem erholsamen Schlaf in einem Kräuterbett ausklingen.


 

 

Golf-Plätze:
Insgesamt warten 41 Golfanlagen auf Ihren Besuch. Die Vorzüge des Golflandes Niederösterreich liegen in der Vielfalt der Course. Die Angebote reichen von hügligen, ja sogar bergigen Plätzen im Wienerwald bis zu flachen, teilweise Links ähnlichen Coursen im Wienerbecken.

Vier Course in Niederösterreich zählen zu den “The Leading Golf Coursen:
Golfresort Haugschlag
Colony Club Gutenhof
Golf und Sportclub Fontana
Golf Club Adamstal

25 Golf-Clubs sind im erweiterten Grossraum-Wien, zwischen Stockerau im Norden, Wiener Neustadt im Süden, Sankt Pölten im Westen und der Grenze zu Ungarn im Osten, angesiedelt.
Die Golf-Anlagen im Waldviertel-Bohemia (Heart of Golf) haben wir bei unserer Reise nicht besucht.

Für Sie gespielt haben wir:


GC Lengenfeld-Kamptal, 3552 Lengenfeld, Am Golfplatz 1

18 Löcher, Par 72, Länge 6.168 Meter, Donauland-Course
18 Löcher, Par 71, Länge 6.023 Meter, Kamptal-Course

Greenfee 49,-/65,-€
Ermäßigung mit Golf-Fee-Card
Nur 10 Autominuten von Krems entfernt liegt die 36 Löcher-Anlage . Von Weinbergen umgeben schmiegen sich die Spielbahnen in eine terrassenartige Hügellandschaft.
Wir haben den Kamptal-Course ausgewählt. Meist breite Fairways, die jedoch mit so mancher Überraschung aufwarten.
In besonderer Erinnerung die Löcher 15 und 16. die Fairways führen um einen See. Trotzdem müssen nicht unerhebliche Höhenunterschiede überwunden werden.
Bei unserem Besuch, überraschte der Platz, trotz wochenlanger Trockenheit mit gepflegten Spielbahnen und Grüns.
Nach der Runde geht’s an Loch 19, in die gemütliche „Golfberg Stub´n“
Golfhotel 2 Minuten vom Platz.
Neben dem Weinlehrpfad auf dem Club-Gelände finden die Besucher die erste Tankstelle für Elektro-Autos auf einem Golfplatz in Österreich, gespeist von Solar-Energie! Warum die Zeit einer Golfrunde nicht zum Betanken Ihres Elektro-Wagen nutzen?

Weitere Infos:
www.golflengenfeld.at



GC Adamstal, 3172 Ramsau, Gaupmannsgraben21

18 + 9 + 1 Löcher Par 70 + Par 70, Länge 5.582 + 4.952 Meter
Greenfee 75,-/90,- €

Der Golfclub Adamstal gilt als einer der spektakulärsten Golf-Plätze Europas „ein unvergesslicher Geheim-Tipp“. Dem Golfarchitekten Jeff Homes, rechte Hand von Jack Niklas, ist es gelungen ein überwältigendes Design in die waldreichste Hügellandschaft Europas zu zaubern.
Treibende Kraft bei Planung und Realisierung, des Projektes war und ist Franz Wittmann, amtierender Präsident des Österreichischen Golf Verbandes. Der ehemalige Weltklasse-Rallye-Pilot und 13 fache österreichische Staatsmeister war schon in seiner aktiven Rally-Zeit dafür bekannt, nichts dem Zufall zu überlassen. Ergebnis: Atemberaubende Fairways und perfekt gepflegte Grüns. 2011 belegte der
GC Adamstal Platz 6 im Ranking der besten Golfplätze Europas (Golfverlag Albrecht).

Sowohl der 18 + 1 Löcher Championship-Course, als auch der 9 Löcher Course „Wallerbach“ sind ein MUSS für jeden Golfspieler, egal ob Profi oder Freizeitgolfer.


Die geschickt in die vorhandenen Geländestufen und Waldlichtungen integrierten Fairways, entlang von Bachläufen und um Felsformationen (jede Spielbahn hat einen eigene Namen) bieten reichlich Gesprächsstoff nach der Runde.
Das gemütliche Clubhaus mit seiner exzellenten Gastronomie „Landgasthaus Adamstal“ wartet auf Ihren Besuch. Übrigens, schon 1900 war das damalige Hotel Adamstal ein beliebtes Ziel als Sommerfrische.
Gästezimmer am Platz.
Unser Tipp: Die Spielbahnen des GC Adamstal genießen Sie am besten mit einem Golf-Card.

Weitere Infos:
www.adamstal.at

 

Diamond Country Club, 3452 Atzenbrugg, Am Golfplatz 1

18 Löcher, Par 72, Länge 6.736 Meter (von schwarz)
9 Löcher, Par 31, Länge 1.977 Meter
Greenfee Mo-Do 70,-€, Fr-So 90,-€

Nordwestlich von Wien (ca. 30 Km) in Atzenbrugg liegt die Heimat des Diamond Country-Clubs. Beherrscht wird der, mit 6.736 Meter längste Platz Österreichs, Gastgeber der Österreich Open 2011, von Wasserhindernissen. Viele Pros der European Tour, angeführt vom spanischen Ryder Cup Star Miguel Angel Jimenez, nutzen den Course oft als ideale Trainungsmöglichkeit. Auch für Freizeitgolfer ist der Diamond-Championship-Course ein Erlebnis. Höhepunkt des Golfjahres 2011 waren die Österreich Open. In der Presse wurde dabei vom erneuten Ausraster des ehemaligen Toursiegers John Daly, der auf der zweiten Runde, nachdem er seinen Ball mehrmals ins Wasser befördert hatte, sich von seinen Flight-Partnern u.a. Angel Jimenez, Markus Brier per Handschlag verabschiedete und auf nimmer Wiedersehn verschwand.
Ich hatte, natürlich von Gelb, keine Probleme das „Daly-Loch“ zu Ende zu splelen. Startzeitreservierung unbedingt erforderlich.
Nach der Runde können Sie im Club-Restaurant z.B. im neu eröffneten Wintergarten in angenehmer Atmosphäre die Köstlichkeiten der Küche genießen. Golfhotel am Platz.

Weitere Infos:
www.countryclub.at


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Fontana Golf-Club, 2522 Oberwaltersdorf, Fontana Allee 1

18 Löcher, Par 72, Länge 6.089 Meter
Greenfee: € 160,-/190,-

Der Championship Course des GC Fontana, vor den Toren Wiens, präsentierte sich bei meinem Besuch Ende September 2011 auf europäischem Top-Niveau.

Er kann sich ohne Übertreibung mit anderen Spitzenplätzen Europas messen.
Manager Matthias Wagner erläuterte, nicht ohne Stolz:
„Unsere Anlage gehört jetzt schon mehrere Jahre zur europäischen Spitzenklasse. Nach meinem Empfinden sogar zu den schönsten Golf-Plätzen der Welt“!

Leider kam ich nicht in den Genuss den Platz zu spielen. Der Grund: Nach tagelangem Regen war der Platz teilweise gesperrt, die Fairways standen unter Wasser. In den Bergen rund um Wien hatte es geschneit.
Trotzdem, bei einer Besichtigung mit Cart, natürlich nur auf den festen Wegen, hat das Layout der Anlage überzeugt.

 

 

 

Nicht nur die Spielbahnen sondern auch das Umfeld, wie Clubhaus mit Spitzen-Restaurant, Fitnes-Center, Wellness-Bereich, Badesee mit Sandstrand im Sommer, lassen einen Golftag zu einem Erlebnistag für jeden Gast werden.
Die Schluss-Löcher 17 und 18, an einem 10 Hektar großen See, vermitteln das einzigartige Flair der Anlage.

Unser Tipp: Unbedingt Startzeiten buchen.

Weitere Infos:
www.fontana.at


 

----------------------------------------------------------------------------

 

GC Föhrenwald, 2700 Wr.Neustadt, Kleinwolkersdorf 217

18 Löcher, Par 72, Länge 6.320 Meter
Greenfee Mo-Do 55,- bis 70,-€ , je nach Abschlagszeit
Fr-So 70,- bis 90,-€, je nach Abschlagszeit


Der GC Föhrenwald heißt seine Gäste mit dem Slogan “Weltmeister der Gemütlichkeit“ willkommen.
Dem kann man nichts hinzufügen.
Der vom Kanadier Jeff Howes umgestaltete Meisterschafts-Course, seit 7 Jahren Gastgeber UNIQA Ladies Golf Open, befand sich trotz starkem Regen in den letzten Tagen, in einem hervorragenden Pflegezustand.
„Diesen hohen Pflegezustand zur Ladies Open versuchen wir über das ganze Jahr zu erhalten“ sagte der Headgreenkeeper Wayne Beasley, ein Engländer, der auch schon den GC Adamstal betreut hat.
Der Course liegt in einem weitaus ebenen, von einem dichten Föhrenwald umgebenen, Gelände. Immer wieder warten die Fairways mit neuen Überraschungen auf. Vor allem auf den Back Nine ist präzises Spiel gefordert.

Die meisten Spielbahnen sind von Föhren umgeben. Unbedingt Startzeiten buchen.

Weitere Infos:
www.gcf.at


Viel Spaß beim Golfen in Niederösterreich. Wollen Sie Ihren Golfurlaub im südlichen Niederösterreich noch verlängern?
Unter „Golfen entlang der Ungarischen Grenze im Burgenland“ finden Sie hierfür einige Anregungen.

Weitere Infos:
www.niederoesterreich.at

Text: Klaus Pfeffermann 
Fotos: Karin Pfeffermann
sowie besuchte Golf Clubs
Niederösterreich-Werbung



REISEZIELE von GOLFplus

Banner VERDURA Golf Resort

 Eco Urlaub im Club Med Cheating Beach Malaysia

pfeil rot Tour der France GOLF

pfeil rot Weitere aktuelle Reiseziele von GOLFplus

Training mit GOLFplus

Leadbetter Top Tipps die Golfschule im Internet

Die David Leadbetter
Golf-Schule im Web

Übersicht: Leadbetter Golftipps
Leadbetter Junior Golf Academy

Claudia PöhlmannFlexibar-
Training für
Golfer

mit Claudia
Pöhlmann

... für eine erfolgreiche
Golfsaison

pfeil rot mehr

Impressum und BenutzerhinweiseMSV/mpb Logo
Mailbox Icon