GOLFplus Kopfbild

 

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

GOLF-PLATZ-HOPPING


Tipps rund um die Wohnmobilmiete für Neueinsteiger


GOLF-PLATZ-HOPPING, der Trend zum mobilen Golfurlaub findet immer mehr Anhänger.
In der Redaktion von GOLFplus landet immer wieder die Anfrage: „Was tun, wenn man noch kein Reisemobil besitzt, die neue Urlaubsform aber einmal testen will?“
Der Autor unserer Serie GOLF-PLATZ-HOPPING, mobiler Golfurlaub mit dem Reisemobil, Klaus Pfeffermann, hat Frau Sarah Eß, von der Pressestelle des größten Wohnmobil-Vermieters Europas McRENT, die Frage gestellt:

 „Was sollen Mieter von Reisemobilen wissen“.

McRENT ist eine Tochtergesellschaft des Wohnmobilherstellers Dethleffs in Isny, der auf eine über 30-jährige Erfahrung in der Reisemobil-Herstellung zurück blicken kann.


# Frau Eß, wer kann als Neueinsteiger bei McRENT ein Wohnmobil mieten und damit fahren?

Eß: Hierbei spielen das Alter des Fahrers, sowie der vorhandene Führerschein eine Rolle. Der Mieter muss im Besitz eines gültigen Personal-Ausweises oder Reisepasses sein. Das Mindestalter ist 21 Jahre, für einige Fahrzeugtypen sogar 25 Jahre.  Wer einen alten Führerschein der Klasse 3 hat, darf Reisemobile bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht fahren. Inhaber einer Fahrerlaubnis B dürfen Wohnmobile bis 3,5 Tonnen bewegen.

# ….wie hoch sind die Kosten einer Wohnmobilmiete und gibt es eine Mindestmietdauer?


Eß: Der Mietpreis richtet sich nach der Fahrzeuggröße, der Ausstattung und der Reisezeit. McRENT hat von der Nebensaison bis zur Hauptsaison 4 Tarifgruppen. Ein Beispiel gefällig: Der Mietpreis eines mittelgroßen Teilintegrierten-Reisemobils mit 4 Schlafplätzen liegt zwischen € 74,- bis € 130,-
Je nach Saisonzeit beträgt die Mindestmietdauer bei McRENT zwischen 7 und 14 Tagen.

# .... mit welchen Kosten muss für Stellplätze gerechnet werden?

Eß: In Europa gab es im vergangenen Jahr über 4.500 Stellplätze. Die Kosten für eine Übernachtung liegen im Schnitt zwischen € 5,- und € 15,-

# ….aber es gibt doch auch, vor allem außerhalb der Ferienzeiten Campingplätze mit Spezialangeboten!

Eß: Richtig, viele Campingplätze gewähren bei der Vorlage einer ADAC- oder ACSI-Campingcard Sonderrabatte. Die Campingcard erhalten Sie mit dem Kauf eines Camping- oder Stellplatz-Führers.

# ….können auch Laien ein Wohnmobil fahren oder sind Erfahrungen im Umgang mit Reisemobilen notwendig?'

Eß: Alle seriösen Wohnwagenvermieter geben bei Übergabe des Fahrzeuges eine umfassende Einführung in die Details des Fahrzeuges. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

# ….welche Grundausstattung haben moderne Reisemobile?

Eß: Wir von McRENT bieten nur Fahrzeuge zur Vermietung an, die nicht älter als 2 Jahre und top-gepflegt sind. Moderne Mittelklasse Fahrzeuge, wie z.B. die Advantage Serie von Dethleffs haben neben den Schlafplätzen eine komplett ausgestattete Küche und Sanitärbereich mit Waschbecken, Dusche und Chemietoilette.


# ….wie sieht es mit der Gasversorgung aus?

Eß: Bei Übergabe des Mietfahrzeuges erhalten die Kunden bei McRENT in der Regel zwei 11 kg Gasflaschen, die bei Rückgabe des Fahrzeugs ohne weitere Berechnung zurückgebracht werden können. In Deutschland können leere Gasflaschen bei Baumärkten, Tankstellen oder Campingplätzen getauscht oder neu gefüllt werden. In den europäischen Ländern sind die Anschlüsse der Gasflaschen leider unterschiedlich.

# ….dürfen Kinder oder Mitfahrer während der Fahrt hinten spielen, schlafen oder essen?

Eß: Nein, auf keinen Fall. Während der Fahrt gilt die Straßenverkehrsordnung. Alle Insassen müssen angeschnallt auf ihren Plätzen sitzen.

# ….kann die Golfausrüstung, Bag und Trolley, transportiert werden?

Eß: Ja! Im Vergleich zu einem PKW kann in einem Wohnmobil wesentlich mehr Gepäck mitgenommen werden. Aber Achtung: Das zulässige Gesamtgewicht des Wohnmobils darf auf keinen Fall überschritten werden.

# ….dürfen Haustiere mitgenommen werden?

Eß: Die Mitnahme von Haustieren muss direkt von McRENT genehmigt werden. Für den sicheren Transport ist der Mieter verantwortlich. Eventuell können bei der Rückgabe höhere Reinigungskosten anfallen. Bei Fahrten ins Ausland gelten die unterschiedlichen Einreisebeschränkungen und Impfvorschriften der besuchten Länder.

# ….wo ist freies Campen erlaubt?

Eß: In Deutschland ist das einmalige Übernachten zur „Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit“ dort erlaubt, wo es nicht explizit verboten ist. Diese Regel gilt für einen Zeitraum von10 Stunden. In anderen europäischen Ländern gibt es keine einheitliche Regelung zum freien Campen. Daher sollte man sich im Vorfeld unbedingt über die gültigen Vorschriften des Reiselandes informieren.

# Frau Eß, wir danken für die Tipps.

Weitere Infos:
www.mcrent.de

Text: Klaus Pfeffermann
Foto: McRENT
www.facebook.com/mcrent

 

 

 

 

 

 


MSV/mpb Logozurück zur Homepage