GOLFplus Kopf
 

Alfons Schuhbeck kocht für Sie


Rezepte des Starkochs für Golferinnen und Golfer zum Nachkochen und genießen

Februar 2008

 

Gebackenes pochiertes Ei auf Bärlauch-Rahm-Spinat
 


Zutaten:

Ei:
8 EL Essig
5 Eier (möglichst frisch)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
50 g Mehl
50 g Weißbrotbrösel
Öl zum Braten


Rahmspinat:
2 mittelgroße Kartoffeln (160 g)
500 g Blattspinat
300 g Bärlauch
Salz
250 g Sahne
2 EL Butter
2 EL braune Butter
Salz
Etwas frisch geriebene Muskatnuss
1 Prise Cayennepfeffer


Zubereitung:

Ei:

In einem breiten Topf Wasser aufkochen und einen Schuss Essig hinein geben.
In 4 kleine Schälchen je 1 EL Essig geben und jeweils ein rohes Ei vorsichtig hinein schlagen, den Dotter dabei nicht verletzen.
Das siedende Wasser vom Herd nehmen, mit einem Kochlöffel kreisförmig in eine Richtung rühren, bis es sich dreht.
Die Eier nacheinander aus den Schälchen in das sich drehende Wasser gleiten lassen. Das Eiweiß wickelt sich dabei um das Eigelb und je nach Temperatur des Wassers in 8 bis 10 Minuten pochieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und kurz abtropfen lassen.

Das übrige Ei verquirlen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und in ein tiefes Teller füllen, Mehl und Weißbrotbrösel ebenfalls in tiefe Teller füllen. Die pochierten Eier zuerst in Mehl, dann in Ei und in den Weißbrotbröseln wenden.

In einer Pfanne bei milder Temperatur ca. 1 cm hoch Öl erhitzen und die Eier darin auf beiden Seiten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Rahmspinat:
Die Kartoffeln schälen, in 0,5 cm große Würfel schneiden, in Salzwasser in 10 bis 15 Minuten weich köcheln und auf einem Sieb abgießen.
Spinatblätter und Bärlauchblätter von den Stielen zupfen, die Blätter in Salzwasser etwa 3 Minuten kochen, in kaltem Wasser abschrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen. Mit den Händen das überschüssige Wasser ausdrücken, Spinat- und Bärlauchblätter etwas zerkleinern.
Die Sahne erhitzen und mit Kartoffeln, Spinat und Butter in einem Mixer pürieren. In einen kleinen Topf füllen, sanft erhitzen, die braune Butter hinein rühren und mit Salz, Muskatnuss und Cayennepfeffer abschmecken.

 

Alle Fotos dieser Serie: © Verlag Zabert Sandmann/Susie Eising

 

  mehr über Alfons Schuhbeck
Restaurant Schuhbecks, Bistro-Cafe Orlando und Partyservice
Schubecks Kochschule
Schuhbecks Gewürzladen

zurück