GOLFplus Kopf
 

Alfons Schuhbeck

kocht für Sie


Rezepte des Starkochs für Golferinnen und Golfer zum Nachkochen und genießen

 

Januar 2009

 

Offene Rehlasagne mit Rosenkohl und Totentrompeten

 

 


Zutaten:

 

Rehbolognese:

 

2               Zwiebeln

1               kleine Karotte

100 g         Knollensellerie

1    EL        Öl

500 g         Hackfleisch vom Reh

250 ml        Rotwein

1 EL          Tomatenmark

500 ml        Geflügelbrühe

200 ml        pürierte Tomaten aus der Dose

1               Lorbeerblatt

1/2 TL        schwarze Pfefferkörner

5               Wacholderbeeren, leicht angedrückt

1 Prise        Korianderkörner

5               Pimentkörner

1               halbierte Knoblauchzehe

1 Scheibe    Ingwer

1 Streifen    unbehandelte Orangenschale

1/2 bis 1 TL Zartbitterschokolade

1 EL           Johannisbeergelee

                 Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 EL           Butter

 

 

 

 

Gemüse:

 

200 g          Rosenkohl

2                kleine Karotten

                 Salz

3 EL            getrocknete Totentrompeten

50 ml          Gemüsebrühe

1                halbierte Knoblauchzehe

1 Scheibe     Ingwer

1 Streifen     unbehandelte Zitronenschale

1 EL            Butter

                  schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 Prise         Cayennepfeffer

1 Prise         frisch geriebene Muskatnuss

 

Nudelteig:

 

140 g          Mehl

60 g            Weizengrieß

2                kleine Eier

1 bis 2 EL     Olivenöl

                  Salz

                  Mehl zum Ausrollen

 

Zubereitung:

 

Rehbolognese:

 

Das Gemüse schälen und alles in möglichst kleine Würfel schneiden. In einem Topf bei milder Hitze im Öl in wenigen Minuten glasig anschwitzen. Das Hackfleisch hinein rühren und so lange braten, bis das Fleisch zerkrümelt ist und seine rosa Farbe verloren hat. Tomatenmark hinein rühren, anschwitzen, mit dem Rotwein ablöschen und in weiteren 10 Minuten etwas einköcheln lassen. Die Brühe mit dem Tomatenpüree hinein rühren und etwa 1 1/2 Stunden unter öfterem Rühren mehr ziehen als köcheln lassen.  

Nach einer Stunde Lorbeer, Pfeffer, Wacholder, Koriander und Piment in einen Einwegteebeutel füllen und einlegen. 

Dann Knoblauch, Ingwer und Orangenschale in die Sauce legen, einige Minuten darin ziehen lassen und mit den Gewürzen im Teebeutel anschließend entfernen. Die Sauce mit Zartbitterschokolade, Johannisbeergelee, Salz und Pfeffer abschmecken und zuletzt die Butter hinein schmelzen lassen.

 

Gemüse:

 

Den Rosenkohl in einzelne Blätter teilen, die Karotten schälen und schräg in Scheiben schneiden. Beides nacheinander in Salzwasser bissfest kochen, in kaltem Wasser abschrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Totentrompeten in Wasser aufkochen, vom Herd nehmen und 5 Minuten ziehen lassen, danach abgießen und etwas zerkleinern.  

Bei Gebrauch in der Brühe mit Knoblauch, Ingwer und Zitronenschale erhitzen, die Petersilie hinein streuen, die Butter dazu geben und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskatnuss würzen. Knoblauch, Ingwer und Zitrone entfernen.

 

Nudelteig:

 

Alle Zutaten mithilfe einer Küchenmaschine zu einem festen, glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Minuten ruhen lassen. 

Den Teig in nicht allzu dünne, etwa 10 cm breite Bahnen ausrollen, dabei mit etwas Mehl bestäuben und in 12 Teigblätter von je 7 cm Länge schneiden. Auf mit Grieß bestreuten Tabletts bis zum Gebrauch beiseite stellen.

 

Fertigstellung:

 

Rosenkohlblätter und Totentrompeten bei milder Temperatur in einer Pfanne in der Butter erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Nudelteigblätter in Salzwasser bissfest kochen, kurz abtropfen lassen, je 1 Teigblatt auf die vorgewärmten Teller legen, die Rehbolognese darauf verteilen und mit einem 2. Teigblatt belegen. Das Gemüse außen herum verteilen.

 

 Alle Fotos dieser Serie: © Verlag Zabert Sandmann/Susie Eising


 

 
  mehr über Alfons Schuhbeck
Restaurant Schuhbeck's, Bistro-Cafe Orlando und Partyservice
Schubecks Kochschule
Schuhbeck's Gewürzladen

zurück