GOLFplus Kopf
 

Alfons Schuhbeck
kocht für Sie


Rezepte des Starkochs für Golferinnen und Golfer zum Nachkochen und genießen

 

März 2009

 

Knusprige Fleischkrapfen auf Chili-Rahmkraut



Fleischkrapfen

Zutaten:

Fülle:

1 kleine Zwiebel
100 g Räucherspeck
200 g Bratenreste vom Rinderbraten und Schweinebraten
1 EL Öl
1 EL Butter
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Majoran
1 EL frisch geschnittene Petersilie


Teig:

250 g Weizenmehl
250 g Roggenmehl
1 Prise Kümmel gemahlen
1 Prise Salz
250 ml Milch
100 g Butter
Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:

Für die Fülle die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Speck und Bratenreste ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Den Speck mit den Zwiebeln bei mittlerer Hitze in einer Pfanne in wenig Öl goldbraun anbraten. Die Bratenreste dazu geben, erhitzen, die Butter hinein schmelzen lassen und mit Salz, Pfeffer, Majoran und Petersilie würzen.

Für den Teig Weizenmehl und Roggenmehl in eine Schüssel geben und mit Kümmel und Salz würzen. Die Milch mit der Butter aufkochen, in das Mehl rühren und zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig kann sofort verwendet werden.

Für die Krapfen den Teig mit etwas Mehl dünn ausrollen, Quadrate von ca. 6 bis 7 cm daraus schneiden oder Kreise von ca. 7 cm Durchmesser ausstechen und die Ränder mit ein wenig Wasser einpinseln. Etwas Fülle in die Mitte der Krapfen geben, die Ecken darüber zusammen legen, die Teig-Enden gut andrücken und die Teigtascherl in schwimmend heißem Fett goldbraun backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Chili-Rahmkraut

Zutaten:

1 große Zwiebel
1 Stück Speckschwarte
1 EL Öl
800 g Sauerkraut aus der Dose
100 ml Weißwein
400 ml Wasser
1/2 TL schwarze Pfefferkörner
1/2 TL Wacholderbeeren, leicht angedrückt
1 TL Senfkörner
1/2 TL Korianderkörner
1/2 TL Pimentkörner
1 Prise ganzer Kümmel
1 Lorbeerblatt
100 g Sahne
2 EL Apfelmus
1 EL Butter
1/2 TL Chili mild, geschrotet und gemahlen
1 Prise Zucker
Salz


Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf im Öl bei milder Hitze die Zwiebeln glasig anschwitzen. Das Sauerkraut dazu geben, kurz anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und fast völlig einreduzieren lassen. Mit 400 ml Wasser aufgießen und etwa 45 Minuten bei milder Hitze schmoren. Pfeffer, Wacholder, Senfkörner, Pimentkörner, Kümmel und Lorbeerblatt in einen Einwegteebeutel füllen, verschließen und nach 30 Minuten in das Kraut legen. Nach Garzeitende die Gewürze entfernen, Sahne, Apfelmus und Butter hinein rühren und mit Chili, Zucker und gegebenenfalls Salz abschmecken.

 

 Alle Fotos dieser Serie: © Verlag Zabert Sandmann/Susie Eising


 

 
  mehr über Alfons Schuhbeck
Restaurant Schuhbeck's, Bistro-Cafe Orlando und Partyservice
Schubecks Kochschule
Schuhbeck's Gewürzladen

zurück