GOLFplus Kopf
 

Alfons Schuhbeck

kocht für Sie


Rezepte des Starkochs für Golferinnen und Golfer zum Nachkochen und genießen

 

Oktober 2010

 

Kürbis-Paprika-Suppe mit Knoblauchcroutons



Zutaten:

Suppe:

2 rote Paprikaschoten
600 g Butternusskürbis oder Muskatkürbis
0,9 l Geflügelbrühe
100 g Sahne
100 g Kokosmilch
1 TL Schuhbecks Curry, mild
1 Knoblauchzehe in Scheiben
1 Prise gemahlener Galgant
1 Splitter einer Zimtrinde
1/2 ausgekratzte Vanilleschote
40 g kalte Butter
Salz
Chili mild, gemahlen

1 EL mildes Olivenöl
1 EL frisch geschnittene Petersilie
Chilisalz mild

Croutons:

50 g Weißbrot
2 EL mildes Olivenöl
1 Knoblauchzehe in Scheiben geschnitten

 

 



Zubereitung:

Suppe:

Die Paprikaschoten waschen, vierteln, entkernen, entstrunken und mit einem Sparschäler schälen. 6 Viertel davon grob zerkleinern, den Rest für Einlage beiseite legen. Den Kürbis schälen, die Kerne entfernen, ca. 100 g davon für Einlage beiseite legen und den Rest in 1 cm große Würfel schneiden.

Die größeren Kürbiswürfel mit den größeren Paprikastücken in 800 g Gemüsebrühe in etwa 20 Minuten knapp unter dem Siedepunkt weich garen. Sahne und Kokosmilch mit dem Curry hinzufügen und pürieren.

Knoblauchscheiben, Galgant, Zimt und Vanille einlegen, einige Minuten darin ziehen lassen und danach entfernen. Die Butter hinein mixen und mit Salz und Chili abschmecken.

Den restlichen Paprika und Kürbis in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne in der übrigen Brühe bei mittlerer Hitze in einigen Minuten weich köcheln, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Das Olivenöl dazu geben, die Petersilie hinein rühren und mit Chilisalz würzen.

Croutons:

Das Weißbrot in 0,5 bis 1 cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne bei milder Temperatur im Olivenöl goldbraun anrösten. Sobald sie anfangen braun zu werden, die Knoblauchscheiben mit der Vanille dazu geben. Zum Schluss auf Küchenpapier abtropfen lassen und die Vanille entfernen.

Anrichten:

Die Suppe nochmals aufmixen, in Suppenteller verteilen, die Gemüsewürfel hinein streuen und mit den Knoblauchcroutons bestreuen.

Tipp:

Ich bevorzuge in meiner Küche Muskatkürbisse oder Butternusskürbisse, da sie einen besonders feinen Geschmack haben. Eine besonders würzige Note erhält die Suppe, wenn zusätzlich mit einem TL Räucherpaprika verfeinert wird. Für eine einfache Kürbissuppe wird die Paprika einfach weg gelassen.


 

 Alle Fotos dieser Serie: © Verlag Zabert Sandmann/Susie Eising


 

 
  mehr über Alfons Schuhbeck
Restaurant Schuhbeck's, Bistro-Cafe Orlando und Partyservice
Schubecks Kochschule
Schuhbeck's Gewürzladen

zurück