GOLFplus Kopfbild

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

 


Alfons Schuhbeck

kocht für Sie


Rezepte des Starkochs für Golferinnen und Golfer zum Nachkochen und genießen

 

Oktober 2011

 


Fenchel-Curry-Suppe mit Bratwürsteln

Zutaten für 4 Personen
 


Für die Suppe:
1 1/2 Fenchelknollen (ca. 450 g)
800 ml Gemüsebrühe
10 Körner Gewürzfenchel
200 g Sahne
30 g kalte Butter
1 bis 2 EL braune Butter
1 Knoblauchzehe in Scheiben geschnitten
1 Ingwerscheibe
1/2 TL Schuhbecks Curry, mild
1 Msp. Abrieb einer unbehandelten Orange
Salz, Chili mild gemahlen

8 Nürnberger Rostbratwürstchen
1 EL Öl

Zubereitung:
Den Fenchel putzen, halbieren, waschen und samt Strunk in dünne Scheiben schneiden. Das Fenchelgrün für später aufbewahren. Den Fenchel in der Brühe mit den Fenchelkörnern knapp unter dem Siedepunkt etwa 15 Minuten mehr ziehen als köcheln lassen, bis er weich ist. 1/3 des Fenchels als Einlage heraus nehmen und beiseite stellen. Die Sahne zur Suppe geben und mit Butter und brauner Butter pürieren. Knoblauch und Ingwer mit dem Curry hinein rühren, einige Minuten ziehen lassen, mit etwas Orangenabrieb, Salz und Chili abschmecken und durch ein nicht zu feines Sieb passieren.

Einlage:
Die Bratwürstel in einer Pfanne im Öl bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldbraun anbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.



Anrichten:
Das abgenommene Fenchelgemüse in die Mitte von warmen Pastatellern setzen. Die Suppe mit einem Stabmixer aufschäumen, außen herum verteilen und auf den Fenchel je 2 Bratwürstchen setzen. Mit Fenchelgrün garnieren.

Tipp:
Vom Gemüsefenchel kann für jede Zubereitung der Strunk ohne weiteres mit verwendet werden. Anstatt Bratwürstchen können auch Fischwürfel in die Suppe gegeben werden. Die Fischfilets werden ca. 1,5 cm groß geschnitten und werden entweder einige Minuten in 90°C heißem Wasser pochiert, bevor sie in die Suppe gegeben werden. Nach Belieben kann auch jeweils ein gebratenes Rotbarbenfilet in die Suppe gelegt werden.

 

Das Rezept ist
auch erschienen
im Buch
pfeil "Meine Küche
der Gewürze"


 

zurück zur Homepage