GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

WINSTONgolf Senior Open 2016 Das Finale

Andrew Oldcorn gewinnt vor Paul Broadhurst, Bernhard Langer

kämpft sich auf den geteilten dritten Rang vor

Spannung pur am Finalsonntag! Schotte gewinnt auf schottischem Links Course am 2. Extra-Loch
 

Schwerin/Vorbeck – Andrew Oldcorn (rechts) heißt der diesjährige Sieger der WINSTONgolf Senior Open 2016 in Vorbeck bei Schwerin und darf sich über den Siegerscheck von 51.693 € freuen. Nach drei Runden von 70, 69 und 69 Schlägen erzielte der für Schottland spielende 56-jährige ein Gesamtergebnis von 208 Schlägen (8 unter Par) und lag damit schlaggleich mit Paul Broadhurst (70, 71, 67). Mit seiner heutigen Runde spielte dieser sowohl Platzrekord als auch die niedrigste Runde des Turniers.
Nichtsdestotrotz musste er sich dann im packenden Stechen auf dem 2. Extra-Loch Andrew Oldcorn geschlagen geben. Beide spielten die 18. Bahn des WINSTONlinks Birdie, Oldcorn gelang auch im zweiten Durchgang ein Birdie, während Broadhurst (Bild unten) erst mit dem vierten Schlag auf dem Grün lag und sich somit auf dem zweiten Extra-Loch dem Schotten geschlagen geben musste.


Für Oldcorn ist es der zweite Titel auf der European Senior Tour. WINSTONgolf scheint ein gutes Pflaster für ihn zu sein, bereits 2013 wurde er geteilter Zweiter, damals spielte er auf dem WINSTONopen Course mit 61 Schlägen Platzrekord.


Mit einem Eagle an Bahn 18 sicherte sich Golfidol Bernhard Langer den 3. Platz, den er sich mit Peter Fowler (Australien) und Magnus P. Atlevi (Schweden) teilt. Alle spielten ein Gesamtergebnis von 209 Schlägen. Philip Golding (England) – im Flight der drei Führenden gestartet – musste sich am Ende mit einem geteilten 16. Platz zufriedengeben, er spielte heute eine unglückliche 75. Platz 6 mit 210 Schlägen teilen sich Paul Wesselingh (England) und Mark Mouland (Wales). Ian Woosnam (Wales) konnte sich mit seiner heutigen 68er Runde noch auf einen geteilten 10. Platz vorkämpfen.

Andrew Oldcorn in seiner Siegerrede sichtlich erleichtert:
„Ich bin absolut begeistert darüber, das Turnier gewonnen zu haben. Es war heute eine unglaubliche Challenge. Der Course ist beeindruckend. Danke an das gesamte Team. Besonders die Grüns waren unglaublich gut und ich habe sehr gut geputtet.
Danke an alle Helfer und vor allem an meinen Caddy. Vielen Dank auch an das Publikum, die sicherlich lieber einen deutschen Gewinner gehabt hätten, trotzdem aber sehr fair zu mir waren. Es war sehr angenehm, heute mit Bernhard in einem Flight zu spielen.“


Auch Bernhard Langer zeigte sich zufrieden nach seiner Runde: „Es ist immer etwas Besonderes, in der Heimat zu spielen. Besonders habe ich mich heute über meinen letzten Putt gefreut. Ich bin mit meinem heutigen Spiel sehr zufrieden. Der Platz bietet eine tolle Optik – es macht sehr viel Spaß hier zu spielen.“

Zahlreiche Zuschauer kamen Sonntag zum Finale auf die WINSTONgolf-Anlage in Vorbeck, um die Stars der European Senior Tour bei herrlichem Wetter über die Fairways zu begleiten.
Turnierdirektor Ronny Woisin zog daher ein entsprechend positives Fazit:
„An allen Turniertagen konnten wir rund 4.600 Besucher willkommen heißen. Natürlich macht sich die Teilnahme von Bernhard Langer zuschauermäßig bemerkbar. Er ist und bleibt der Zuschauermagnet und darüber freuen wir uns natürlich sehr.
Auch das Wetter hat größtenteils mitgespielt – heute hatten wir bestes Sommerwetter. Von Spielerseite haben wir viel Lob bekommen – zum ausgezeichneten Zustand des Platzes, aber auch für das gesamte Rahmenprogramm und die hervorragende Stimmung hier vor Ort.
Viele Spieler werden den Weg deshalb auch im nächsten Jahr wieder zu uns finden.“

Im nächsten Jahr werden die WINSTONgolf Senior Open vom 14.-16. Juli 2017 ausgetragen. Dann auch wieder auf dem anspruchsvollen WINSTONlinks Course.

Weitere Informationen:
www.WINSTONgolf-Senior-Open.com
zum Leaderbord der European Tour
die Ergebnisse als pdf-Datei

Bilder: Alexander Hartmann