GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Logo Prosche European Open
5. bis 8. September Eagle Golf Courses Hamburg

Herausragendes Teilnehmerfeld garantiert Spitzensport


Xander Schauffele, Paul Casey und Patrick Reed

führen ein hochklassiges Feld an


Den Zuschauern vor Ort und weltweit an den Bildschirmen absoluten Spitzensport zu bieten, war seit der ersten Austragung ein Ziel der Porsche European Open. Dieses Ziel gilt verstärkt für die European Tour, die in diesem Jahr erstmals als Veranstalter auftritt. Richard Atkinson, Championship Director, lässt keine Zweifel daran: „Hamburg war in den letzten zwei Jahren ein perfekter Gastgeber für die Porsche European Open und wir freuen uns schon jetzt, vom 5. bis 8. September mit einem Weltklasse Feld nach Green Eagle Golf Courses zurückzukommen!

Bild Xander SchauffeleSieger von Major Turnieren, WGC und Rolex Series Events werden an den Abschlag gehen.“ Mit Xander Schauffele,
(Bild links) Paul Casey und Patrick Reed kommen drei absolute Top-Stars von der US PGA Tour nach Hamburg. Sie werden es den weiteren 151 Professionals und zwei Amateuren sehr schwer machen, den Sieg zu erringen. In der Weltrangliste belegen sie die Plätze 10, 15 und 25 (Stand: 30. Juni 2019).
Schon seit einiger Zeit hat Xander Schauffele, derzeit Nummer zehn der Weltrangliste, seinen ersten Auftritt auf deutschem Boden bestätigt. Er freut sich besonders, das Heimatland seines Vaters, seiner Groß- und Urgroßeltern kennenzulernen und hier ein Turnier zu bestreiten. Bereits zum dritten Mal in Folge wird „Captain America“ in Green Eagle an den Abschlag gehen: Der Masters Champion 2018 trägt diesen Spitznamen seit seinem emotionalen Auftritt im Ryder Cup für das Team USA.
In Green Eagle hat er zwei Mal sehr gute Leistungen gezeigt und hofft nun auf ein noch besseres Abschneiden als den geteilten neunten Rang im Vorjahr. „Das Finale 2018 ist für mich nicht optimal gelaufen. Ich hoffe, das diesmal zu ändern und werde alles daran setzen, den Titel zu gewinnen.“ Reed ist vom Porsche Nord Course ebenso begeistert wie von Hamburg als Stadt: „Ich habe meinen Aufenthalt jedes Mal sehr genossen. Hamburg ist eine tolle Stadt!“

Bild: Paul CaseyPaul Casey
(Bild rechts), aktuell die Nummer 15 der Weltrangliste, hat eine ganz besondere Beziehung zu den European Open: „Ich habe vor meiner Karriere als Helfer bei diesem Turnier in Walton Heath/England gearbeitet. Es ist deshalb kein Geheimnis, dass ich mich über einen Sieg bei diesem geschichtsträchtigen Event besonders freuen würde.“
Casey kann auf eine bislang sehr erfolgreiche Saison 2019 zurückblicken, in der er seinen 19. Sieg weltweit feiern konnte: „Dieses Jahr ist bislang wirklich sehr gut für mich gelaufen. Natürlich mit dem Höhepunkt, meiner Titelverteidigung bei der Valspar Championship. Mein Spiel ist sehr gut und ich kann es kaum erwarten, es auf einem europäischen Top-Course zu beweisen!“
Aber es sind nicht nur diese Stars, die das Feld hochattraktiv machen. Nach derzeitigem Stand der Anmeldungen können sich die Besucher vor Ort auf ein absolutes Spitzenfeld mit Topspielern freuen.
Darunter Ryder Cup Spieler für Europa oder die USA, Gewinner von European Tour Events und bisherige Sieger der Porsche European Open. Die genaue Zusammensetzung erfolgt kurz vor Turnierbeginn.
Sicher ist, dass der Gewinner des vergangenen Jahres, Richard McEvoy (England), antritt, um seinen Titel zu verteidigen.

Und dann sind da noch die deutschen Akteure, die in Green Eagle zu einem „Heimspiel“ antreten wollen und die immer für sehr gute Ergebnisse gesorgt haben. Nicht zuletzt im Vorjahr Allen John, damals noch Amateurspieler, der ein herausragendes Turnier spielte und Platz 2 belegte. Oder auch Marcel Siem, dem 2017 ein sensationelles Hole-in-One gelang. Er wird ebenso an den Abschlag gehen wie
Bernd Ritthammer, der am vergangenen Wochenende in Spanien mit dem geteilten Platz acht überzeugen konnte. Das Quartett vervollständigen wird „Mister Consistency“ Max Kieffer, der ebenfalls auf ein gutes Abschneiden hofft. Neben den Akteuren, die sich über die verschiedenen Kategorien qualifizieren oder eine Einladung erhalten, kommen bis zum Turnier noch vier weitere Profispieler, die
von der PGA of Germany gemeldet werden, und zwei Amateure, die der Deutsche Golf Verband benennt.
Ein besonderes Highlight erwartet die Spieler bei der fünften Ausgabe der Porsche European Open beim Hole-in-One-Preis an Loch 17: Der erste Spieler, dem dort ein Ass gelingt, erhält den neuen Porsche Taycan – der erste rein elektrisch betriebene Sportwagen des Titelsponsors, der nur einen Tag vor Turnierstart offiziell vorgestellt wird.
Schon heute, rund zwei Monate vor Turnierbeginn, steht fest: Die Porsche European Open bieten auch 2019 höchste Qualität, sportliche Höchstleistungen und jede Menge Spannung bis am Sonntag, den 8. September der Sieger feststehen wird.

Weitere Informationen zu den Porsche European Open finden Sie hier:
www.porscheeuropeanopen.com