GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Care Banner Corona


Golf Innovationen aus Deutschland:

Mehr Sicherheit mit „safetee Golf Cap“


von Klaus Pfeffermann


Golf CapDie Zahl der Golfspieler, das belegen die wachsenden Zahlen der beim Deutschen Golf Verband DGV registrierten Mitglieder, wächst und wächst. Golf kann so schön und gesund sein.
Bewegung an frischer Luft ist gesund. Bei einer 18 Löcher Runde legt ein Golfer immerhin 8 bis 10 Km zurück. Fast täglich den Geruch frisch gemähten Grases In der Nase zu haben, hebt die Stimmung. Die Zahl der Golfanlagen in Deutschland steigt, die nicht bespielte Flächen ( Roughs) für neue Lebensräume für Bienen, Schmetterlinge und weiterem Getier nutzen will. Allein in Bayern wurden im Frühjahr schon mehr als 10 Golfanlagen mit dem Siegel „Blühender Golfplatz“ ausgezeichnet.
Regelmäßiges Schläger schwingen stabilisiert die Gesundheit.
Eine Internationale Studie in Schweden belegt, Golfspieler die wöchentlich mehrmals die Schläger schwingen, können ihre Lebenserwartung im Vergleich zu nicht Golfern bis zu 5 Jahre verlängern! Vielleicht eine Erklärung, warum viele Ärzte unter den Golfern zu finden sind.

Das waren die guten Nachrichten.
Es gibt beim Golfen auch Gefahrenmomente. Kennen Sie die Zahl der Golfspieler die jährlich von quer fliegenden Golfbällen getroffen zu werden?  Weltweit werden jährlich über 100.000 Zwischenfälle registriert. Die Verletzungen reichen von schmerzhaften Beulen bis zu schweren Platzwunden, die in Kliniken behandelt werden müssen.
Auch der Verlust des Augenlichtes ist zu beklagen. In Einzelfällen kann eine Kollision mit einem fliegenden Golfball sogar tödlich enden, letztmals ging im April 2021 die Meldung von einem 69-jährigen getroffenen Australier mit Todesfolge um die Welt.

Erfinder Philipp SchneiderEine persönliche Gefahrensituation beim Golfen war für Philipp Schneider, bei einer Runde Golf mit seiner Frau der Anlass, sich mit dem Thema „Mehr Sicherheit auf den Golfplätzen“ näher zu beschäftigen.
Seine Versuche, einen geeigneten Kopfschutz, keinen Helm, im Handel zu finden blieben erfolglos.
Darauf entwickelte sich bei Schneider die Idee, selbst einen Kopf-Schutz zu entwickeln, der zum Einen bequem und modisch ist, zum Anderen dem Träger aber auch wirksamen Schutz gegen fliegende Golfbälle bietet. In enger Zusammenarbeit mit einem Experten für Protektoren in Sport entstand der sogenannte X-Light-Protektor.
Golf Cap ProtektorDer weithin für die Umwelt unsichtbare Protektor besteht aus atmungsaktivem Material mit speziellen Belüftungsöffnungen, die sich optimal auf die individuelle Kopfform der Träger anpasst.
Am Kopf auftreffende Energien durch fliegende Golfbälle konnten in Labortests bis zu 87% reduziert werden.
Philipp Schneider gründete die Firma safetee technologies GmbH in Würzburg, um nach gut zwei Jahren Entwicklungszeit das  „sicherste Golf Cap der Welt“ der Öffentlichkeit vorzustellen.

Philipp Schneider erläuterte die Innovation mit den Worten: „Mit dem safetee Golf Cap mit eingelegten X-Light Protektor haben wir uns als Ziel gesetzt, den Sport, den wir lieben, nachhaltig sicherer zu gestalten.
Die safetee Golf Cap ist mehr als nur ein Aufschrei, sie ist die Antwort auf verschossene Golfbälle oder Abpraller und somit auf schwere Kopfverletzungen. Ein innovativer Kopfschutz mit dem Style eines Cap.
Mit der Cap wollen wir auf dem Golfplatz jeden schützen. Gleich ob Anfänger oder Profi, die Zuschauer von Turnieren oder das Personal wie Greenkeeper und Trainer.
Vor allem aber liegt uns der Schutz von Kindern am Herzen“!


Golf Cap Erstmals wurde die Entwicklung aus Bayern bei den Porsche European Open 2021 in Hamburg eingesetzt.
 Alle Volunteers und Mitarbeiter wurden mit Sicherheits Caps ausgerüstet. Gespannt warteten die Entwickler auf die Erfahrung, ob die safetee Golf Caps beim Tragen auffällig, ob sie von regulären Golf-Mützen schnell unterscheidbar, sind.
Der Test ist anscheinend zur Zufriedenheit ausgefallen, denn inzwischen hat safetee technologies eine Kooperation mit dem Bayerischen Golfverband geschlossen, mit dem Ziel, den Schutz von Kindern und Jugendlichen auf Bayerns Golfanlagen zu erhöhen.

Geschäftsführerin Heidrun Klump: „ Die innovativen Caps sehen nicht nur stylisch aus, sie schützen unsere Golfer auch vor schlimmen Kopfverletzungen“.
Inzwischen haben sich schon einige Tour-Spieler mit dem safetee Cap ausgerüstet.

Die Innovation aus Würzburg konnten Sie bisher noch in keinem Fachgeschäft oder Pro-Shop entdecken. Der Grund: Die Caps sind zur Zeit nur direkt bei safetee technologies in Würzburg erhältlich. Es gibt Modelle in unterschiedlichen Farben für Herren, Damen und Kinder.

Preise von € 30,00 bis ca. € 60.-

Weitere Infos:
www.safetee-golf.com


Wir hatten die Möglichkeit diese Deutsche - Innovation in der Praxis zu auszuprobieren: Es stimmt, das safetee Cap lässt sich nicht vom Design bisher auf dem Markt befindlicher Golf-Caps unterscheiden. Den Beweis lieferte unser Praxis-Test. „Zu unserer Überraschung ist es keinem unserer Mitspieler aufgefallen, dass unser Kopf mit einer Sicherheit-Cap geschützt wurde“.
Ich hatte mich schon auf eine kleine Eingewöhnungszeit eingestellt, die ich benötige um mich auf das etwas schwerere Sicherheitscape zu gewöhnen. Der eingelegten Protektor bringt zusätzlich ca. 125 gr auf die Waage.
Doch Nein! Ich kann Sie beruhigen. Kein Spieler von uns, hatte ein Problem. Erst auf dem Weg zu Loch 19 , kam mir erst wieder in Erinnerung, ich habe ja mit dem neuen Sicherheits Golf Cap gespielt.
An einigen Spieltagen bewegten sich die Temperaturen in Richtung 30 Grad. Ich gebe zu, da kam erstmals der Gedanke auf, ein luftiger Sonnenhut, der einen kühlenden Windhauch um den Kopf erlaubt, wäre auch nicht zu verachten.

Die Empfehlung von GOLFplus lautet:
„Ohne wenn und aber, mit der Anschaffung eines Sicherheits Cap sollten sich alle Golfer beschäftigen“!

Mein persönliches Fazit:
Mit der Entwicklung des safetee Golf Cap ist es Herrn Schneider und seinem Team gelungen, den Golfsport einen Schritt sicherer zu machen. Die Kooperation des Bayerischen Golfverbandes mit safetee  und dem Ziel das Golfpiel für Kinder und Jugendliche in den Vereinen sicherer zu machen, ist ein guter Schritt die Zukunft.
Auch die große Gruppe, der beim DGV registrierten Senioren Golfer, zu der auch ich gehöre, sollte den Sicherheit Aspekt mit dem safetee Cap im Auge behalten. Die Benutzung des „Sichersten Golf Cap“ kann ich allen Golfern nur empfehlen.
Ich wünsche Ihnen ein sicheres Spiel.


Fotos: Karin Pfeffermann
und safetee technologies